Polizei sucht Zeugen : Neustadt: Polizei ermittelt wegen Exhibitionismus

Noch nicht von der Polizei gefasst: Ein Exhibitionist, der am Dienstagnachmittag in Melle sein Unwesen trieb. Foto: Michael Gründel
Die Polizei sucht Zeugen und besonders eine Frau, die Anfang September Opfer eines  Exhibitionisten geworden sein  soll.

Ein Zeuge beobachtete einen Mann mit herunter gelassener Hose, aber das Opfer konnte nicht ermittelt werden.

23-24686921_23-77733324_1455900605.JPG von
15. September 2020, 10:55 Uhr

Neustadt/Holstein | Auf dem Fußweg neben dem Sportplatz am Gogenkrog soll es am Mittwoch, 2. September, gegen 13 Uhr eine exhibitionistische Handlung gegeben haben. Ein später ermittelter Tatverdächtiger wurde von einem Zeugen mit heruntergelassener Hose beobachtet. Eine zu diesem Zeitpunkt vorbeigehende Frau konnte von den Polizeibeamten nachträglich nicht mehr angetroffen werden.

Bisher kein Tatnachweis möglich

Die Kriminalpolizei Neustadt ermittelt in diesem Fall wegen des Verdachts einer exhibitionistischen Handlung und wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses. Dem Tatverdächtigen, der sich als Tourist in Neustadt aufhielt, konnte die Tat bisher nicht nachgewiesen werden.
 

Die Frau, in deren Richtung der 69-jährige sein Geschlechtsteil entblößt haben soll, konnte von den Beamten der Polizei in Neustadt sofort nach Mitteilung des Zeugen nicht mehr angetroffen werden und wird nun als Zeugin gesucht. Die Frau, eventuell weitere Zeugen des Tatgeschehens oder auch Opfer des Mannes, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Neustadt (Neustadt.KPST@polizei.landsh.de) in Verbindung zu setzen oder unter 04561/61541 telefonisch zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen