zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

17. Dezember 2017 | 23:01 Uhr

Neustadt macht in erster Halbzeit alles klar

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 07.Aug.2016 | 21:06 Uhr

Es gab kein freundliches „Willkommen zurück“ für den TSV Schönwalde in seinem ersten Spiel in der Kreisliga seit sieben Jahren. Der Aufsteiger verlor gegen den TSV Neustadt mit 0:3(0:3) Toren.

Die Gäste kontrollierten die Begegnung und hatten mehr Spielanteile. Schönwalde zeigte sich kämpferisch, doch die Abwehr war zunächst wackelig. Sascha Meyer erzielte mit einem satten Schuss aus elf Metern nach Vorlage von Nico Schmidt das 1:0 (8.). Fünf Minuten später revanchierte sich Meyer und bediente Schmidt zum 2:0 (13.). Aus dem Gewühl heraus erzielte Felix Preus das 3:0 (33.). Nach den drei Gegentreffern stabilisierte sich Schönwalde ein wenig und ließ deutlich weniger zu. Nach dem Seitenwechsel blieb Neustadt zwar weiterhin die spielbeherrschende Mannschaft, verwaltete den großen Vorsprung jedoch und erarbeitete sich vereinzelt Chancen.

„Es war klar, dass Neustadt den Ton angeben wird. Wir haben uns teilweise die Dinger selbst eingeschenkt. Ansonsten haben wir wenig zugelassen. Die Niederlage ist in der Höhe völlig okay. Wir werden bei anderen Gegnern unsere Punkte holen“, resümierte der Schönwalder Trainer Marcus Kröger. Das Trainerduo Andreas Pump und Thorsten Birkholz feierten einen gelungenen Einstand in der Kreisliga.

„Wir haben das Spiel in der ersten Halbzeit entschieden. Da haben wir gut gespielt und die Tore erzielt. Sicher hätten wir nach dem Seitenwechsel noch das ein oder andere Tor erzielen können, insgesamt sind wir aber zufrieden mit der Leistung. Darauf können wir aufbauen“, sagte der Neustädter Trainer Thorsten Birkholz nach dem Abpfiff.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen