Neun Schulsanitäter in der Berufsschule

juh kbs
Foto:

von
07. November 2014, 14:21 Uhr

Nach viel Theorie ging es am Sonntag in der Kreisberufsschule für neun Jugendliche darum, ihr frisch erworbenes Wissen in Erster Hilfe praktisch anzuwenden. Die 14-jährige Melina-Luisa Beyer (Mitte) wurde dabei als bei einem Treppensturz verletztes Unfallopfer von
Marleen Jalas (18) aus Eutin und Anneke Custudio (17) aus Bujendorf einfühlsam „verarztet“, wie ihre Ausbilderinnen Giulia Kleps und Celina Deutschmann von den Johannitern zufrieden feststellten. Die beiden Schülerinnen bestanden die Prüfung zum Schulsanitäter ebenso wie Victoria Schweer, Florian Randt, Hannes Simon und Jacqueline Reichmann aus Eutin, Miriam Meyer aus Neustadt, Nils Witt aus Kasseedorf und Karoline Klüver aus Röbel.

Die neun Schüler der Beruflichen Schule hatten an zwei Wochenenden für den Erste-Hilfe-Ernstfall mit den Johanniter- Ausbildern geübt. Die 17- bis 20-Jährigen wollen jetzt an ihrer Schule den Schulsanitätsdienst aufbauen. Dessen Aufgabe
ist, erkrankte und verletzte Mitschüler schnell und sicher medizinisch versorgen zu können. Landesweit machen derzeit
24 Schulen beim Johanniter-Schulsanitätsdienst mit.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen