Neumünster: Trinkwasser wird weiter abgekocht

von
04. August 2016, 17:37 Uhr

Keine Entwarnung beim Verzehr von Trinkwasser in Neumünster: Die Bürger der kreisfreien Stadt sollen mindestens heute noch ihr Wasser aus der Leitung abkochen. Bei Routineuntersuchungen war nach Angaben der Stadtwerke Neumünster (SWN) bei einzelnen Proben eine leicht
erhöhte Konzentration an coliformen Keimen festgestellt worden. Die Gesundheitsrisiken seien für gesunde Menschen gering, es könne vielleicht zu Durchfall kommen, betonte SWN-Sprecher Nikolaus Schmidt gestern erneut. Das Neumünsteraner Friedrich-Ebert-Krankenhaus (FEK) ging
gestern schon mal auf Nummer sicher und deckte sich mit 14  000 Litern Wasser in Flaschen ein. Seite 16

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen