zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. August 2017 | 01:09 Uhr

Neues Leben für die Grebiner Mühle

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Gemeindevertretung beauftragt Hamburger Unternehmen mit Nutzungskonzept

Mit der Entscheidung für ein touristisches Entwicklungs- und Nutzungskonzept hat die Gemeindevertretersitzung im Grebiner Krug die nächste Phase zur Revitalisierung der Grebiner Mühle eingeläutet. Die Gemeindevertreter gaben Björn Eichner vom „Tourismus- und Freizeitinstitut inspektour“ aus Hamburg den Zuschlag.

Ihrer Stimme enthielten sich Uwe Kahl (KWG) und Karl Schuch (unabhängig), der die Mühle als „blutende Wunde der Gemeinde“ bezeichnete. Seines Erachtens würden keine großen Konzepte benötigt, sondern ein Investor, um Gutes zu bewirken.

Mit einem Angebotspreis von rund 17 200 Euro setzte sich das Beratungsunternehmen „inspektour“ gegen seine Mitbewerber „leisure work group“ aus Hamburg (knapp 17 000 Euro) und Köhler-Arp aus Laboe (rund 19 400 Euro) durch. Das Neumünsteraner Unternehmen „Markt + Trend“ zog kurz vor seiner Präsentation sein Angebot zurück. Der Grund hierfür wurde nicht genannt.

Die Kosten für die Konzeptentwicklung werden über die Aktiv-Region Schwentine-Holsteinische Schweiz durch die EU mit rund 8 000 Euro gefördert (wir berichteten). Laut Förderbescheid muss die beauftragte Maßnahme bis Ende Juni abgeschlossen sein. Daher drängte der geschäftsführende Bürgermeister des Amtes Großer Plöner See, Mario Schmidt, auf eine Entscheidung. Eine halbstündige Sitzungsunterbrechung, in der sich die Gemeindevertreter zurückzogen und berieten, brachte letztlich das Ergebnis.

In den kommen sechs Monaten stehen Abstimmungstreffen mit den Gemeindevertretern und der Arbeitsgruppe sowie Workshops unter der Beteiligung der Grebiner Bürger auf dem Plan. Darüber hinaus wird das beauftragte Unternehmen Markt-, Trend-, Standort und Wettbewerbsanalysen sowie ein Vermarktungskonzept mit dazugehörigem Marketingplan erarbeiten. Außerdem will Eichner der Gemeinde unterstützend bei einer Betreibersuche für die Mühle zur Seite stehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen