zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

21. November 2017 | 09:28 Uhr

Neues Buswartehaus ist ein Bauhof-Produkt

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 29.Apr.2014 | 18:08 Uhr

Die Bushaltestelle am Dorfplatz in Sagau wurde Anfang November um ein paar Meter verlegt, weil am alten Standort neben der Fahrbahn zu wenig Platz für die wartenden Kinder war. Zum Ende der Ferien hat die neue Haltestelle auch einen Wetterschutz bekommen. Gebaut und aufgestellt wurde die Fachwerkkonstruktion mit Ziegeldach von Hinnerk Schöning und seinem Kollegen Birger Schuldt. Schöning ist gelernter Zimmermann und beim Bauhof der Gemeinde Schashagen angestellt. Dort hat er seine Leistung beim Ausbau des Kindergartens unter Beweis gestellt und bereits mehrere Wartehäuschen wie das in Sagau errichtet. So war Bürgermeisterin Regina Voß auch auf die Idee gekommen, ihren Kollegen Rainer Holtz um „Amtshilfe“ zu bitten. Nach drei Tagen Arbeit in der Werkstatt und einem Tag vor Ort kann das Ergebnis nun in Augenschein genommen werden. Ausgemauert wird das Fachwerk nicht, damit die Straßen weiterhin einsehbar bleiben. Für Kasseedorf schlagen bislang nur die Materialkosten zu Buche. Vielleicht, so Voß, helfen die Mitarbeiter des Kasseedorfer Bauhofes demnächst einmal in Schashagen aus. Das Foto zeigt Birger Schuldt (links) und Hinnerk Schöning vom Bauhof der Gemeinde Schashagen beim Bau des neuen Buswartehauses in Sagau.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen