zur Navigation springen

Eutin : Neuer und größer: Reisebüro zieht um, Rumparadies wird größer

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

In der Ladenzeile neben LMK in der Peterstraße tut sich etwas. Das Reisebüro zieht in die Königstraße, das Rumparadies wird die zusätzliche Fläche nutzen.

shz.de von
erstellt am 11.Okt.2017 | 14:00 Uhr

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Das LMK-Reisebüro in der Peterstraße wird in die ehemaligen Räume des „Strucks“ in der Königstraße ziehen – und das Whisky und Rumparadies vergrößert sich und erweitert seine Verkaufsfläche bis ins Reisebüro.

„Die Grundversorgung mit Whisky bleibt gesichert“, sagt Whiskybotschafter Volker Mc Rätzke. Er habe einen Partner gefunden, der ihm helfe, den Laden weiterzuführen und die Angebotspalette weiter auszubauen. „Es ist jetzt schon ein Leuchtturm zwischen Kiel und Lübeck und wird dann noch größere Strahlkraft haben“, sagt Rätzke.

Doch wer ist der Partner? „Wir schätzen Volker Rätzke sehr und wollen ihm helfen, seinen Laden weiterzuführen“, sagt Thomas Gast, der Geschäftsführer von LMK. Eutin ohne Whiskybotschafter und sein Angebot funktioniere nicht, deshalb gab es die sehr spontane Entscheidung, das Angebot weiter auszubauen und unter der LMK-Flagge weiterzuführen. „Tastings wird es weiter geben, wir wollen auch lokale Brände mit ins Sortiment aufnehmen sowie  besondere Schokolade. Es soll noch mehr in Richtung Genuss gehen“, sagt Gast. „Alle Warengutscheine behalten ihren Wert, Tastings gibt es weiterhin. Die Menschen bekommen, wofür sie gezahlt haben“, verspricht Rätzke, der auch im neuen Laden arbeiten und Kunden beraten wird. Der Name wird sich unter der LMK-Führung ändern, die Idee werde gerade auf ihre Verfügbarkeit hin überprüft. „Wir wollen Whisky und den lokalen Bezug zum großen Eutiner See vereinen“, verrät Gast. Läuft alles, wie geplant, gibt es mit einem Tasting am 24. November ein sogenanntes Pre-Opening zur Lichterstadt mit einem Whisky-Tasting der schwedischen Brennerei Mackmyra. Vorher müsse allerdings der Umzug des Reisebüros in die Königstraße und die dort notwendigen Umbauarbeiten vonstatten gehen. Auch dort soll die Angebotspalette erweitert werden: Kreuzfahrten, Musicals oder eine Konzert- und Theaterkasse sollen Bestandteil des neuen Konzeptes sein, so Gast. Allerdings müsse dafür die Zahl der Mitarbeiter noch erhöht werden. Wie spontan war die Idee? „Sehr spontan“, sagt Gast. „Wir betreiben das Geschäft Herzblut in der Königstraße und wissen, dass die Straße belebt sein muss, damit etwas los ist.“ Mit dem Umzug des Reisebüros werde der Leerstand beseitigt und das sei immer gut. „Wir würden uns freuen, wenn sich auch für anderen Leerstand Konzepte und Ideen finden. Wir stehen dann gern mit Rat und Tat zur Seite“, sagt LMK-Geschäftsführer Gast.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen