Neuer Tresen für „Jim’s Bar“

v.l. Propst Peter Barz, Kirchenkreis Ostholstein, Lea-Marie Hildebrand, JiM’s Barkeeperin, Pastor Volker Prahl, Ev. Jugendwerk Ostholstein, Diakon Andreas Hecht, Ev. Jugend in der Holsteinischen Schweiz, Gunnar Meinke, JiM’s Barkeeper, Barbara Bues, Vorsitzende der Stiftung für ev. Kinder- und Jugendarbeit in der Region (Stievkinder Holst. Schweiz), Christina Hinz, Sparkasse Eutin und Frithjof Lörchner, Kreis Ostholstein.
v.l. Propst Peter Barz, Kirchenkreis Ostholstein, Lea-Marie Hildebrand, JiM’s Barkeeperin, Pastor Volker Prahl, Ev. Jugendwerk Ostholstein, Diakon Andreas Hecht, Ev. Jugend in der Holsteinischen Schweiz, Gunnar Meinke, JiM’s Barkeeper, Barbara Bues, Vorsitzende der Stiftung für ev. Kinder- und Jugendarbeit in der Region (Stievkinder Holst. Schweiz), Christina Hinz, Sparkasse Eutin und Frithjof Lörchner, Kreis Ostholstein.

shz.de von
20. Februar 2017, 16:18 Uhr

Im Beisein der Unterstützer des Projekts „Jim“ – Abkürzung für „Jugendschutz im Mittelpunkt“ – ist der neue Tresen für „Jim’s Bar“ vorgestellt worden. „Jim’s Bar“ – mobile Barwagen oder Tresen mit ausschließlich alkoholfreien Cocktails – gibt es in unterschiedlicher Trägerschaft in vielen Regionen Schleswig-Holsteins und wird von der Landesregierung unterstützt. Sie sind in vielen Regionen Schleswig-Holsteins nutzbar, um Jugendlichen (und Erwachsenen) auf öffentlichen Festen ein alkoholfreies Angebot zur Verfügung zu stellen. Als Barkeeper stehen 14- bis 21-Jährige hinter dem Tresen. Betreiber der Bar in Ostholstein ist die Evangelische Jugend in der Holsteinischen Schweiz und das Evangelische Jugendwerk des Kirchenkreises Ostholstein in Zusammenarbeit mit dem Kreis Ostholstein.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen