zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. November 2017 | 03:05 Uhr

Neuer Start fürs Sprüttenhuus

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Nach einem zwischenzeitlichen Baustopp gab es gestern am Ortsrand von Röbel die Feier der offiziellen Grundsteinlegung

von
erstellt am 04.Mai.2017 | 12:54 Uhr

Baubeginn war schon im Oktober vergangenen Jahres. Doch der Räumung einer Streuobstwiese und der Vorbereitung des Baugrundes folgte ein schneller Baustopp: Die Gemeinde wurde bei der Ausschreibung für den Bau eines neuen Feuerwehrhauses in Röbel von den hohen Angeboten überrascht. Eine neue Ausschreibung führte – angesichts der guten Zeiten für die Baubranche wenig überraschend – zu keinen anderen Ergebnissen.

Trotzdem war gestern die Feier der Grundsteinlegung am Ortsrand von Röbel neben dem alten Sprüttenhuus. Bürgermeister Holger Reinholdt und Wehrführer Ralf Müller versenkten gemeinsam eine Röhre mit Tageszeitungen und anderen Zeitzeugnissen in der Betonsohle. Löschmeister Axel Scheel hatte noch ein Brandschutz-Ehrenzeichen und eine Floriansmedaille zugefügt. Beide Auszeichnungen waren Erbstücke seines Vaters, dem langjährigen Gemeindewehrführer Hermann Scheel.

Seit mehr als vier Jahren reifen die Pläne für ein neues Feuerwehr-Domizil in Röbel, nachdem die Feuerwehr-Unfallkasse in dem vorhandenen Sprüttenhus erhebliche Unzulänglichkeiten festgestellt hatte. Die vom Architekten Sönke Utke entworfenen Baupläne – er hatte auch das Süseler Feuerwehrhaus konzipiert – waren mit 660  000 Euro Kosten kalkuliert worden, wobei das Land der Gemeinde einen Zuschuss über 440  000 Euro zugesagt hatte.

Die erste Ausschreibung hatte Angebote von 760  000 Euro erbracht, in der neuen Ausschreibung wurde das Bauvolumen reduziert – und so kamen Kosten von 680  000 Euro zusammen, wie Bürgermeister Reinholdt gestern im Kreis von Feuerwehrleuten, Gemeindevertretern, Firmenmitarbeitern und Vertretern der Dorfschaft berichtete.

Reinholdt betonte, dass die Feuerwehr selbst einen erheblichen Teil an Arbeiten leisten werde. Und er äußerte Zuversicht, dass die Einweihung des neuen Hauses trotz dem zwischenzeitigen Baustopp im Herbst dieses Jahres erfolgen werde.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen