Neuer Schliff für Eutiner Festspiele

siberski1

shz.de von
12. April 2017, 00:14 Uhr

Der Dirigent und Komponist Leo Siberski (Foto) greift symbolisch zum Trennschleifer: Bei der Sonderveranstaltung „Die Wolfsschlucht“ der Eutiner Festspiele will er den Kern der Weber-Oper „Der Freischütz“ herausarbeiten. „Ich muss den Freischütz nicht vor der Versenkung verwahren, sondern ich muss und möchte ihn an ein neues Publikum bringen, dieses große Stück der Musikliteratur“, sagte Siberski gestern. Die Uraufführung ist am 12. August, 20 Uhr, geplant. Um junges Publikum besonders anzusprechen, bieten die Festspiele für Eutiner Schüler drei Karten zum Preis von zwei an. Seite 3

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen