zur Navigation springen

Neuer Kursus Sterbebegleitung des Hospizvereines startet Oktober

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 03.Sep.2015 | 14:21 Uhr

Die Hospizinitiative Eutin bietet ab Ende Oktober bis Mitte Februar 2016 einen Befähigungskursus für neue Hospizbegleiter an. Gesucht werden Menschen, die Zeit verschenken und gleichzeitig etwas Sinnvolles tun möchten.

Die ehrenamtlichen Hospizhelfer begleiten schwerstkranke und sterbende Menschen und ihre Angehörigen. Sie bringen Zeit mit für Gespräche, Dasein, Hinhören, auch Schweigen und vieles mehr – und helfen, den Alltag zu erleichtern oder erfüllter zu gestalten.

Dabei gehen sie ganz auf die Wünsche und Bedürfnisse des Begleiteten ein. Die
regelmäßigen Besuche der Hospizbegleiter sind oft eine wertvolle Hilfe für Angehörige und Freunde, die Entlastung brauchen, um sich auch um sich und wichtige Angelegenheiten kümmern zu können.

Für ihre Aufgabe werden die Begleiter in dem Kursus sorgfältig und intensiv vorbereitet: An sechs Wochenenden und vier Abenden beschäftigen sich die Kursusteilnehmer mit den Themen Sterben, Tod und Abschied, Demenz, Schmerztherapie, Trauer, Kommunikation, Patientenverfügung und vieles mehr.

Anschließend wird ein Praktikum von mindestens 16 Stunden auf der Palliativstation des St.-Elisabeth-Krankenhaus in Eutin absolviert. Die Kosten betragen 150 Euro, über eine Ermäßigung kann gesprochen werden.

Wer Interesse hat, ruft einfach an und vereinbart einen Gesprächstermin mit Martina Wendler oder Hannelore Radloff unter Telefon 04521/ 790776 oder kommt in eine Sprechstunde in die Albert-Mahlstedt-Straße 20: montags und donnerstags von
9 bis 12 Uhr.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen