Neue Räume in der „Kinderinsel“

Matthias Thoms (li.), Carsten Behnk und Frieda bei der Besichtigung des Umbaus.
1 von 2
Matthias Thoms (li.), Carsten Behnk und Frieda bei der Besichtigung des Umbaus.

Die Gesamtkosten der Maßnahme im Kindergarten belaufen sich auf rund 120 000 Euro

von
23. November 2018, 18:48 Uhr

An der Lübschen Koppel ist das Angebot für Kindergartenkinder erweitert worden: 15 neue Plätze sind seit den Umbau- und Renovierungsmaßnahmen in der „Kinderinsel“ entstanden.

Die Kindertagesstätte hatte vor zwei Jahren einen erhöhten Bedarf an Plätzen festgestellt. „Wir konnten gar nicht alle aufnehmen, die wir aufnehmen wollten“, sagte Matthias Thoms, Geschäftsführer des Trägervereins Kinderschutzbund.

Auch Bürgermeister Carsten Behnk, der bei der offiziellen Einweihung anwesend war, begrüßt die neuen Kita-Plätze. „Ich freue mich, dass das hier so reibungslos geklappt hat“, sagte Behnk. Für den Ausbau im Obergeschoss musste die Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes ausziehen. Auch der Hort laufe aufgrund der neuen Kita-Plätze aus. „Schweren Herzens“, sagte Thoms.

Die Leiterin der „Kinderinsel“, Uta Steinkamp, ist vom Umbau begeistert: „Für uns ist auch irgendwie ein Traum in Erfüllung gegangen.“ Die Gesamtkosten der Maßnahmen belaufen sich auf 120 000 Euro.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen