Am Sonnabend : Neue Notaufnahme der Sana Klinik Oldenburg geht in Betrieb

Das Haus der Sana-Klinik-AG in Oldenburg.
Das Gebäude der Sana-Klinik-AG in Oldenburg.

16 Behandlungsplätze machen es möglich, dass mehrere Rettungswagen die Notaufnahme gleichzeitig anfahren können.

shz.de von
31. August 2018, 09:57 Uhr

Oldenburg | Die neue Zentrale Notaufnahme der Sana Klinik Oldenburg wird am Samstag eröffnet – eineinhalb Jahre nachdem die Ankündigung der Klinik für Irritation gesorgt hatte, wegen fehlender Anästhesisten die Notfallversorgung vorübergehend einzustellen. Mit der neuen Einrichtung werde die Notfallversorgung im Einzugsgebiet der Klinik auch für die Zukunft gesichert, sagte ein Kliniksprecher. 

Hintergrund für die Ankündigung der Klinik im Februar 2017 waren gescheiterte Verhandlungen mit dem Betriebsrat über Bereitschaftsdienste. Damals wies Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) die Klinik an, die Notfallversorgung sicherzustellen. Die Oldenburger Klinik ist für medizinische Notfalle im nördlichen Kreis Ostholstein zuständig.

Die jetzt fertiggestellte Notaufnahme bietet nach Angaben der Sana Klinik 16 Untersuchungs- und Behandlungsplätze, ist mit modernster Technik ausgestattet und kann von mehreren Rettungswagen gleichzeitig angefahren werden. Insgesamt hat Sana 1,8 Millionen Euro in die Notaufnahme investiert, die Bauzeit betrug ein Jahr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen