Eutin : Neue Festspiel-Tribüne bis 2023 geplant

Avatar_shz von 15. Juni 2020, 13:30 Uhr

shz+ Logo
Kein Stahlgerüst, sondern aus Beton sollen die Grundpfeiler der neuen Tribüne für die Festspiele im Schlosspark sein.
Kein Stahlgerüst, sondern aus Beton sollen die Grundpfeiler der neuen Tribüne für die Festspiele im Schlosspark sein.

Bund fördert Neubau mit 5,5 Millionen Euro, Land und Kreis stellen Unterstützung in Aussicht. Zeitplan ist sportlich.

Eutin | Es gibt auch gute Nachrichten für Eutin und seinen kulturellen Leuchtturm in einem Sommer, in dem nahezu jedes Veranstaltungshighlight ausfallen muss: Die Planungen der Tribüne für die Eutiner Festspiele gehen voran – und die Finanzierung ist dank Bundesmitteln in Höhe von 5,5 Millionen Euro plus städtischen 600.000 Euro gesichert, Unterstützung von La...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen