zur Navigation springen

Neue Chefärztin für Hygiene in Sana-Kliniken

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 30.Dez.2015 | 00:32 Uhr

Die Sana-Kliniken Ostholstein und Lübeck bekommen eine neue Chefärztin für Krankenhaushygiene: Dr. Annegret Krenz-Weinreich ist vom 1. Januar 2016 an im Amt. Sie ist für die Sana-Kliniken Lübeck, Travemünde, Eutin, Oldenburg und Fehmarn zuständig.

Nach Auskunft des Unternehmens war die 59-jährige Ärztin für Laboratoriumsmedizin, Mikrobiologie und In-fektionsepidemiologie bislang in der Ärztlichen Leitung der LADR GmbH, dem Medizinischen Versorgungszentrum Plön. Sie habe in ihrer Labortätigkeit schon vorher mit den Sana-Kliniken zusammengearbeitet.

Nach ihrem Medizinstudium in Hamburg von 1982 bis 1989 und Approbation (1991) wurde Dr. Annegret Krenz-Weinreich 1994 Fachärztin für Laboratoriumsmedizin. Danach war sie ein Jahr lang Assistenzärztin am heutigen Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein in Lübeck. 1996 ließ sie sich als Ärztin in der Gemeinschaftspraxis für Laboratoriumsmedizin in Plön nieder.

Seit 2001 war sie Hygienebeauftragte und Transfusionsverantwortliche Ärztin in den Ostholstein-Kliniken. Ihren Ruf als Expertin erarbeitete sie sich auch in Schulungen und Vorträgen zum Thema Hygiene, Mikrobiologie und Infektiologie in Kliniken, Pflegeeinrichtungen und Pflegeschulen.

„Ich möchte gerne die Mitarbeiter von der Wichtigkeit der Hygiene überzeugen. Ich will sie mitreißen, zeigen, dass Hygiene Spaß machen kann“, sagt Dr. Annegret Krenz-Weinreich. „Mit Frau Dr. Krenz-Weinreich als ausgewiesener Expertin auf dem Gebiet der Krankenhaushygiene verstärken wir einen für Kliniken generell wichtigen Bereich“, sagt André Stoschus, Geschäftsführer der Sana-Kliniken Ostholstein.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen