zur Navigation springen

Anfahrten im Zwei-stunden-takt: : Neue Bushaltestelle an der Eutiner Klinik

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Mit dem Fahrplanwechsel zum 15. Dezember wird die Sana-Klinik angefahren

shz.de von
erstellt am 03.Dez.2013 | 05:00 Uhr

Elf Jahre nach Eröffnung des Neubaus bekommt die Sana-Klinik Eutin eine Busanbindung: Mit dem neuen Busfahrplan der Nord-Ostsee-Bahn (NOB) wird am 15. Dezember die Neudorfer Linie 5505 über den Bahnhof eine neue Bushaltestelle vor der Sana-Klinik ansteuern, und das im Zwei-Stunden-Takt. Dafür entfällt ein Abstecher in den Parkweg.

Nach Schließung des Fußweges zwischen Neudorf und der Sana-Klinik entlang des Friedhofes gebe es mit dem Bus eine komfortable Möglichkeit, das Krankenhaus zu erreichen, sagte Horst Weppler, Fachdienstleiter beim Kreis. Und Klinik-Geschäfsführer Stephan Puke äußerte Zuversicht, dass es für die Lienie ausreichend Nachfrage geben werde bei 25 000 ambulant Behandelten und den Besuchern von 11 000 stationären Patienten im Jahr.

Auf allen Linien des Eutiner Stadtverkehrs (5502-5505) werde das weitere Fahrplanangebot unverändert beibehalten, hieß es gestern bei einem Pressetermin weiter, und vom Januar an würden fast ausnahmslos nur noch behindertenfreundliche Niederflurbusse eingesetzt, sagte NOB-Prokurist Carsten Abendroth.

Allerdings erfolgten die Fahrten sonnabends nach 14 Uhr und sonntags wegen der geringen Nachfrage nur noch nach Anruf (Anruf-Linien-Fahrten, kurz Alfa). Außerdem werden einige Haltestellen umbenannt: Die „Sana-Klinik“ in der Plöner Straße wird künftig „Saatziger Straße“ heißen. Die Haltestelle „Waldorfkindergarten“ in der Beuthiner Straße wird „Perla“ heißen.

Weitere Änderungen: Zwischen Scharbeutz, Haffkrug, Süsel und Eutin wird viermal täglich eine Verbindung mit Alfa-Fahrten geschaffen, dabei auch das Krankenhaus Middelburg angefahren.

>Auf Alfa-Linien ist eine telefonische Voranmeldung unter der kostenlosen Rufnummer 0800/ 25322532 spätestens eine Stunde vor der planmäßigen Abfahrt erforderlich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen