Eutin : Neuapostolische Kirche wird 100

Die Organisatoren: Raimund Paugstadt (li.) und Priester Frank Meier
Die Organisatoren: Raimund Paugstadt (li.) und Priester Frank Meier

Mit einem Tag der offenen Tür feiert die Eutiner Gemeinde in der Plöner Straße ihren runden Geburtstag.

Avatar_shz von
20. Mai 2019, 16:44 Uhr

Eutin | Die Gemeinde Eutin der Neuapostolischen Kirche feiert ihr 100-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum haben sich Gemeindevorsteher Priester Frank Meier, Pressewart Raimund Paugstadt und ein Organisationsteam ein buntes Programm mit zahlreichen Veranstaltungen vorbereitet. Dazu gehören ein Festgottesdienst und ein Tag der offenen Tür am kommenden Wochenende.

Die Eutiner Gemeinde wurde 1919 von Bäckermeister Arthur Petzold gegründet. Mitte der 1920er Jahre zog die Kirche von Fissau, Mörken 8, in die Weidestraße 6 um. Nach dem Verbot der Neuapostolischen Gemeinden unter der Nazi-Diktatur im jahr 1933 gab die britische Militärregierung 1945 das Kirchenlokal wieder frei. Die stetig wachsende Gemeinde zog 1955 in ein Gotteshaus in der Janusstraße um. Dort blieb sie 30 Jahre, bis 1988 die aktruelle Kirche in der Plöner Straße entstand. Der Gemeinde Eutin gehören 270 Mitglieder an, neben Eutin kommen sie aus Malente, Bosau, Ahrensbök, Plön und Ascheberg. Auch wenn die Mitgliederzahl seit Jahren konstant sei, werde der demokratische Wandel auch vor der Neuapostolischen Kirche nicht Halt machen, fürchtet Priester Frank Meier. Als Teil der Jubiläumsveranstaltungen ist ein Festgottesdienst am Sonntag, 26. Mai, um 10 Uhr geplant, den Apostel Uli Falk aus Hamburg halten wird. Am Sonnabend gibt es von 11 bis 16 Uhr einen „Tag der offenen Tür“ rund um die Kirche in der Plöner Straße 96. Weiter im Plan sind am 3. August in Plön in der Schiffsthalaula der Abschluss der traditionellen Kinder-Musikfreizeit mit dem das Musical „Jesus gewinnt – Lazerus lebt“. Der
Chor der Gemeinde und vier Organistinnen geben am 24. November ein Konzert.

Tag der offenen Tür

Von 11 bis 16 Uhr gibt es rund um die Kirche Aktivitäten für jede Altersgruppe, außerdem einen Flohmarkt, Bratwurst, frische Waffeln, Kalt- und Warmgetränke. Bei allem gilt: zahle, was es dir wert ist. Die Einnahmen werden der Hospiz-Initiative Eutin  gespendet. In der Kirche gibt es Ausstellung über die Neuapostolische Kirche. Um 14.30 Uhr: ein Interview Die Neuapostolische Kirche in der ökumenischen Bewegung“. 15.30 Uhr kurze Andacht Musikalische Beiträge umrahmen das Interview und die Andacht. 16 Uhr: Offenes Singen  zum Abschluss.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen