Netzwerk für Klimaschutz in Ostholstein

Neues Projekt der Stadtwerke Neustadt stellt sich vor

Avatar_shz von
10. Juni 2015, 12:34 Uhr

Das erklärte Ziel ist es, den Wirtschaftsstandort attraktiv zu halten und die Unternehmen der Region zu unterstützen: Die Stadtwerke Neustadt kooperieren für ein neues Projekt mit der IHK zu Lübeck und dem Unternehmensverband Ostholstein-Plön. Das neue „Effizienznetzwerk“ soll sich mit Energiekostenreduzierung und aktivem Klimaschutz befassen; zehn bis 15 Unternehmen sollen teilnehmen können, im Herbst dieses Jahres soll das Netzwerk seine Arbeit aufnehmen.

„Angesprochen seien Unternehmen, die ihren Energieverbrauch und damit ihre Energiekosten senken und hierbei durch eine Vernetzung und den Know-how-Transfer mit anderen Unternehmen aus der Region profitieren möchten“, sagt Werkleiterin Vera Litzka. Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen, deren Energiekosten höher als 50  000 Euro pro Jahr sind, können profitieren, so Litzka weiter.

Die Teilnahme am Netzwerk kostet pro Unternehmen rund 3000 Euro. Voraussetzung ist weiterhin, dass die Betriebe an einer Energieberatung (Effizienzberatung Mittelstand) teilgenommen haben. Für die Beratung können Fördermittel der Bafa in Anspruch genommen werden.

Für alle interessierten Unternehmen gibt es eine Infoveranstaltung am 30. Juni
um 17.30 Uhr im Dünenweg 7 in Neustadt-Pelzerhaken (im Gebäude Tourismus-Service). Anmeldungen dazu sind bis zum 23. Juni bei den Stadtwerken möglich.


Weitere Infos erhalten Interessierte im Internet unter www.swnh.de.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen