zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

16. August 2017 | 17:42 Uhr

Nachwuchstrainer soll HSV übernehmen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Es wird also vorerst keiner der großen, gerüchteweise gehandelten Namen wie Thomas Tuchel Huub Stevens oder Felix Magath. Nach der Entlassung von Mirko Slomka darf sich der bisherige U-23-Trainer Josef Zinnbauer auf dem Schleudersitz versuchen. Der HSV setzt bei der Suche nach einem Weg aus seiner Dauerkrise also auf eine kleine Lösung, von Vorstands-Chef Dietmar Beiersdorfer mit dem Zusatz „bis auf Weiteres“ versehen. Um seine Aufgabe ist Zinnbauer nicht zu beneiden. Der Liga-Dino liegt mit nur einem Punkt auf dem letzten Tabellenplatz. Auf den 44-Jährigen, der mit seinem Team in der Regionalliga Nord die bisherigen acht Saisonpartien allesamt gewonnen hat, wartet als erster Gegner am Sonnabend FC Bayern München. Sport Seite 9

zur Startseite

von
erstellt am 16.Sep.2014 | 19:52 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen