Nachwuchsschützen auf Erfolgskurs

Hannes Dohm (v. li.), Marco Schmidt und Till Falkenhagen landeten auf den ersten drei Plätzen.
1 von 2
Hannes Dohm (v. li.), Marco Schmidt und Till Falkenhagen landeten auf den ersten drei Plätzen.

Marco Schmidt aus Malente und Natalie Sevke sichern sich bei den Landesmeisterschaften Einzelgold

shz.de von
19. Juli 2018, 11:22 Uhr

In der Schlussphase der Landesmeisterschaften des Norddeutschen Schützenbundes in Kellinghusen sammelten die Sportschützen aus Ostholstein weiteres Edelmetall. Besonders erfolgreich waren die Nachwuchsschützen.

In der Schülerklasse am Luftgewehr kam der SSV Kassau mit Hannah Ehlers, Cecilia Dahm und Hannes Dohm auf den zweiten Rang. Dohm wurde mit 187 Ringen Landesmeister. Rang Drei schaffte der SV Malente mit Leonie Noelle Jürgensen, Kylian Barth und Marco Schmidt.

In der Jugendklasse ging Gold an die Kassauer mit Landesmeisterin Natalie Sevke (383), Bronzegewinnerin Celina Dahm (380) und Ann-Kathrin Singpiel. Silber für die Eutiner Sportschützen holte Johanna Wohnsdorf (375).

In der Jugendklasse schnappte sich Natalie Sevke neben ihren Kleinkalibermedaillen weiteres Gold. Im Luftgewehr-Dreistellungskampf erreichte sie eindrucksvolle 581 Ringe. Gold gab es auch für die Junioren des SSV Kassau mit Vizemeister Paul Venohr (378) Robin Jedtberg und Andre Weede. Einzelmeister wurde aber Paul Adolph von der SSG Bookuritra mit 380 Zählern. Meister der Junioren II ist Bastian Koch vom Schützenbund Glasau-Sarau, gefolgt von Jedtberg. Bei den Juniorinnen steht die Kassauerin Lina Meier im Siegerteam der SSG Bookuritra. Sie gewann ringgleich mit Meisterin Lisa Raumer bei imponierenden 390 Zählern Silber. Mannschaftssilber geht an die Kassauerinnen Kimberley Lau, Leonie Werner und Tanja Zupke. Hinter der überragenden Lübecker Sportschützin Antonia Albrecht (390) gewann Lau Silber mit 383 Ringen.

Teambronze sicherten sich die Damen I des SSV Kassau mit Sabine Hube, Aileen Jedtberg und Annina Geerdts. Hube belegte bei den Damen II im Alter von 41 bis 50 Jahren mit 365 Zählern Rang Vier. Meisterin wurde die in Eutin lebende Dorit Klees vom SV Norderbrarup mit 376 Ringen. Bei den Herren III im Alter von 51 bis 60 Jahren zeigte der Kassauer Stephan Dohm vom SSV Kassau den elf Konkurrenten mit 378 Ringen, dass er zur Deutschen Meisterschaft nach München möchte. Silber ging bei Ringgleichheit von 371 wegen der besseren letzten Zehnerserie an Klaus Müller vom SB Glasau-Sarau vor Bernd Klepper. Ganz oben auf dem Treppchen stand auch das Dreierteam des SV Malente mit Einzelvizemeister Wolfgang Langenfeld (357), Bronzegewinner Werner Walter (355) und Bernd Hamdorf. „Ich glaube, mein Luftgewehrsieg von 363 Ringen bringt mich als Starterin wieder einmal nach München. Sonst wäre ich als Betreuerin mit dem SSV Kassau gereist“, sagte Karin Schröder.

Bei der Luftgewehr-Dreistellung waren die Lübecker Sportschützen mit 1685 ungefährdet, im Feld der fünf Teams folgten auf Silber die Malenter Jüngsten mit Landesmeister Marco Schmidt (566), Barth und Jürgensen. Der Kassauer Hannes Dohm unterstrich als Dritter mit 562 Zählern seine derzeit gute Form.

Beim Luftgewehr–Liegendschießen dominierten ebenfalls die Schüler aus Ostholstein das Geschehen. Unter sieben Mannschaften hatten Barth, Jürgensen und Schmidt beim Titelgewinn auch Glück. Mit 872 Ringen lagen sie nur einen Zähler vor den Elmenhorstern. Bei den Mädchen gewann die Kassauerin Hannah Ehlers (293) den Titel, bei den Jungs der Malenter Marco Schmidt mit 298 Zählern. Auf der Silberstufe stand der Kassauer Hannes Dohm mit 291. Außerdem gab es wieder Gold für Kassau durch das Team von Natalie Sevke, Celina Dahm und Ann-Kathrin Singpiel mit 1776 Zählern. Hinter Landesmeisterin Sevke mit guten 595 Ringen folgten die Eutinerin Wohnsdorf (593) und die Kassauerin Dahm (593).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen