Nachbar entdeckt Dachstuhlbrand

shz.de von
29. Mai 2016, 14:18 Uhr

Einen Großbrand verhinderte die Feuerwehr in der Nacht auf Sonntag durch ihr Eingreifen in Nienrade (Gemeinde Beschendorf). In einem Einfamilienhaus in Holzständerbauweise war der Dachstuhl in Brand geraten. Ein Nachbar alarmierte gegen 21.50 Uhr die Feuerwehren und die beiden Hausbewohner, die sich unverletzt ins Freie retteten.

30 Mitglieder der Feuerwehren Beschendorf und Lensahn hätten den Brand nach einer Stunde unter Kontrolle gebracht, berichtete Lensahns Ortswehrführer Hartmut Junge. Sie hätten die Dachziegel abgedeckt, um den Brand zu löschen. Nach insgesamt drei Stunden sei die Meldung „Feuer aus“ erfolgt. Die Kriminalpolizei aus Lübeck hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Sachverständiger will sich die Brandstelle heute ansehen. Trotz des Schadens soll das Haus noch bewohnbar sein.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen