zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. August 2017 | 19:23 Uhr

Eutin : Nach Bagger kommt Wechselflor

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Hand in Hand: Sind die vorbereitenden Arbeiten auf dem LGS-Gelände fertig, kommen die Planer und Gärtner zum Zuge.

Baggern, rütteln, pflanzen – die Arbeiten auf dem LGS-Gelände laufen auf Hochtouren. Stichtag für viele Bauarbeiten ist der 1. Oktober, weil dann die Flächen
der Landesgartenschau mit Wechselflor und temporären Anlagen gestaltet werden müssen, um pünktlich zur
Eröffnung am 28. April fertig zu sein. Der OHA zeigt bis
zur Übergabe den Fortschritt auf dem fast 30 Hektar großen Gelände – Start ist am künftigen Haupteingang, dem
Süduferpark.

„Der Eingang ist kurz vor der Fertigstellung“, sagt Projektleiter Christian Kamer. Ab 5. Oktober wird hier asphaltiert, die Zufahrt zum Jungfernort erfolgt dann über die Straße entlang am Forsthof. Die Wiese mit den alten Obstsorten ist fertig gepflanzt, ebenso der Klimahain entlang des neuen Wanderweges. Zwischen dem Haupteingang und dem Bauhofareal wird derzeit der neue Verbindungsweg
fertiggestellt. Gebaggert wird derzeit noch direkt am Forsthof rings um einen alten Walnussbaum. Dort entstehen ab Anfang Oktober elf Hausgärten (offizieller Spatenstich am 5. Oktober), die zur LGS Inspirationen für das eigene Zuhause liefern sollen.

In unmittelbarer Nähe ist die „Multi-Aktionsfläche“, auf der zur LGS verschiedenste Veranstaltungen präsentiert werden sollen und nach der LGS geparkt werden darf. Der Zugang hinüber zum Bauhof-Areal ist über die neue Straße, eine Brücke über den Lindenbruchgraben oder „hüpfend“ über Betonblöcke durch das Wasser möglich.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Sep.2015 | 12:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen