Musikzug Plön sahnte richtig ab

Mit den Pokalen der Landesmeister: (von links) Florian Gerling (MZ Plön), Martina Quandt (DJB Lübeck), Gotje Hansen (SZ Hattstedt) und Maik Gess (MZ Plön).
1 von 2
Mit den Pokalen der Landesmeister: (von links) Florian Gerling (MZ Plön), Martina Quandt (DJB Lübeck), Gotje Hansen (SZ Hattstedt) und Maik Gess (MZ Plön).

Bei der Landesmeisterschaft der Spielmannsvereinigung Schleswig-Holstein holte sich der Gastgeber gleich vier Landestitel

shz.de von
24. Mai 2015, 22:27 Uhr

„Das ist ja der Wahnsinn“, entfuhr es Plöns Bürgermeister Jens Paustian. Der Musikzug Plön verwandelte sein Heimspiel bei der Landesmeisterschaft der Spielmannsvereinigung Schleswig-Holstein am Pfingstsonntag in einen regelrechten Triumphzug. Sieben Landestitel wurden vergeben, vier davon gingen an die Plöner. „Wir haben uns in den vergangenen Jahren sehr gut gesteigert“, freute sich Dirigent Maik Gess nach der Siegerehrung auf dem Marktplatz. Bei der Landesmeisterschaft vor zwei Jahren hatte der Musikzug immerhin schon zwei Titel geholt.

Mit den nun errungenen Landestiteln haben sich die Plöner Spielleute für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert, die im kommenden Jahr in Lindau im Harz stattfinden wird. Sowohl bei den Junioren als auch bei den Senioren holte der insgesamt 55 Mitglieder starke Musikzug (davon 20 bei der Mini-Brassband) die Titel bei den „Blechbläsern mit Ventilen“ und in der „offenen Klasse Drummer“. In der „Marschklasse“ und der „Show-Klasse“ (jeweils Junioren) gingen die Titel an den Spielmannszug Hattstedt (Kreis Nordfriesland), während in der freien Klasse die Deutsche Jugend-Brassband Lübeck erfolgreich war.

Elf Musikzüge aus Schleswig-Holstein und Hamburg stellten sich in 17 Wertungen der Jury in den Bereichen Konzert, Marsch oder Show. Sie spielten entweder im Schiffsthalstadion oder in der Aula. Am späten Nachmittag waren die Vereine dann zur Siegerehrung auf den Marktplatz gezogen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen