zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. August 2017 | 14:08 Uhr

Musikzug Plön hat neue CD in Arbeit

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Erstmals professionelle Aufnahmen im Tonstudio von Til Schweiger in Hamburg

Der Musikzug Plön ist längst zu einem der herausragenden Botschafter der Stadt Plön avanciert. Die Musiker sind in der Region gern gesehene musikalische Gäste. Mehrfache Titel als Deutscher Meister tragen den Namen der Kreisstadt positiv in alle Welt. Jetzt krönt der Musikzug, der in diesem Jahr bereits 60 Auftritte hatte, seine Erfolge mit einer Musik-CD, die noch vor Weihnachten angeboten werden soll. So jedenfalls das Ziel der Plöner Spielleute.

Der Dirigent des Musikzuges Plön, Maik Gess, ist immer noch begeistert. Die Brassband war zwei Tage mit zusammen 32 Musikern im Bönningstedter Tonstudio „Klangraum“ zu Gast – darunter neben dem 28-jährigen musikalischen Leiter auch die Vorsitzende Astrid Röhr, diesmal als Posaunistin. Den Kontakt dorthin bekamen sie bei einem Auftritt in Malkwitz. „Bei dem dortigen Kinderfest lernten wir den freiberuflichen Tontechniker Gunnar Rosenbaum aus Sieversdorf kennen“, erinnert sich Maik Gess gern. Rosenbaum vermittelte den Kontakt zum Tonstudio und war auch an den Aufnahmen beteiligt. In diesem renommierten Tonstudio entstanden schon prämierte Titel – unter anderem für Filme von Til Schweiger.

So staunten die Musiker der Brassband nicht schlecht, als sie in das professionelle Tonstudio Nahe Hamburg kamen. 29 Mikrofone waren in dem etwa 70 Quadratmeter großen Raum aufgestellt. Sie zeichneten jeden Ton auf. „Alle Lieder wurden mindestens drei Mal gespielt“, schmunzelt Maik Gess. Nicht, weil es schiefe Töne gab. Aus den drei Proben wurden jeweils die besten Töne ausgesucht. Die engagierten Plöner Spielleute verbrachten einen Sonnabend und einen Sonntag im Tonstudio mit den Aufnahmen.

So wurden zunächst 17 Lieder gespielt von denen vielleicht 15 oder 12 auf eine CD gepresst werden sollen, ist Maik Gess optimistisch. Er ist in diesen Tagen wieder in Bönningstedt: „Zum Abmischen und sortieren der Musik-CD“, wie er sagt. Sie wird „Focus“ heißen, ist bereits künstlerisch dargestellt und soll die wichtigsten Lieder der Plöner Spielleute aus den vergangenen zwei Jahren abspielen – darunter „Pokerface“, „Gun Gum Style“, „Party Rock“ oder „Isle of Rock’n’Roll“. Es sind aber auch verschiedene Filmmelodien zu hören. Doch bis zur Veröffentlichung müssen zur rechtlichen Abstimmung auch noch bürokratische Hürden genommen werden.

„Wir haben jetzt schon viele Anfragen zur neuen Musik-CD“, freut sich Maik Gess über die Begeisterung der Plöner zu ihrem Musikzug, dem aktuell 85 aktive Mitglieder angehören. 45 von ihnen spielen in der Brassband, allein 20 zählen sich zu den „Classics“. Es hat bereits zwei CD’s mit Musik des Musikzuges gegeben, die aber lediglich nur semiprofessionell aufgenommen wurden. „Wir haben jetzt erstmals etwas Professionelles gemacht“, ist Maik Gess zuversichtlich, die Pressung der Erst-Auflage von zunächst 300 Musik-CD’s zu verkaufen. Sie sollen bei den Auftritten des Musikzuges Plön verkauft werden. An einem Kauf Interessierte können sich per E-Mail
direkt an den Musikzug Plön wenden und die CD vorbestellen: info@musikzug-
ploen.de  


zur Startseite

von
erstellt am 05.Nov.2015 | 00:46 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen