Musikschüler begeisterten

Rund 180 junge Musiker präsentierten ihr Können beim Eröffnungskonzert der „Grünen Note“.
Rund 180 junge Musiker präsentierten ihr Können beim Eröffnungskonzert der „Grünen Note“.

Zwei Tage „Grüne Note“: Begabte Musikschüler aus Plön und Polen gaben mehr als 30 Konzerte

Avatar_shz von
07. Juni 2015, 10:37 Uhr

Bei bestem Wetter erlebten Besucher der „Grünen Note“ am Wochenende im Prinzenhaus, der Alten Schlossgärtnerei, im Naturparkhaus, bei einem Bühnenwagen auf der Reitbahn und im Kulturforum Schwimmhalle fast 30 Konzerte von begabten und herausragenden Schülern der Musikschulen Plön und Kedzierzyn-Kozle.

Denn den Auftakt des 22. Musikfestes im Schlossgebiet intonierten insgesamt rund 180 junge Musiker, die außerdem eine Uraufführung präsentierten. Eigens zum 40-jährigen Bestehen der Kreismusikschule (KMS) Plön, die zugleich das 25-jährige Jubiläum der deutsch-polnischen Musikschulpartnerschaft mit der Musikschule Kedzierzyn-Kozle feiert, schrieb Kreismusikschulleiter Franz-Michael Deimling das dreisätzige Werk „Tripartite“. Für die Aufführung hatte das Großorchester, bestehend aus dem KMS-Pops Orchestra, dem Ensemble der Musikschule Kedzierzyn-Kozle, einem KMS-Streichensemble und Schülern der KMS-Kooperationsschulen aus Ascheberg, Plön, Preetz, Schönberg und Wakendorf, darunter auch Integrationsschülern der Lebenshilfe, lediglich zwei gemeinsame Probentag.

„Musik ist etwas für das Leben, das man nicht am Computer lernen kann“, betonte Kreispräsident Peter Sönnichsen in seiner Festansprache. Dass Musik verbindet, haben die jungen Musiker mit ihrem gemeinschaftlichen Konzert eindrucksvoll bewiesen. Zugleich sei Musik ein Sinnbild für ein friedvolles Miteinander, führte Sönnichsen aus. „Unsere Zusammenarbeit bringt uns musikalisch und menschlich immer näher. Es macht glücklich, bringt Freude und Freunde“, sagte Gotfryd Wlodarz, Leiter der Musikschule Kedzierzyn-Kozle. Wegen des Doppeljubiläums fand die „Grüne Note“ an zwei Tagen statt.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen