Musik von Folk bis Blues im Weingeist

presse guitavio
Foto:

shz.de von
26. April 2017, 14:18 Uhr

Acoustic Folk ’n’  Soul bringt „Guitavio“ (Foto) am Donnerstag, 11. Mai, um 20 Uhr im Kleinen Salon des Weingeistes (Markt 9a) zu Gehör. Im Mittelpunkt der Band steht Coretta von Behr. Die zierliche Sängerin mit großer Stimme variiert die Ausdrucksmöglichkeiten von Folk bis Blues, von der Ballade bis zum Gospel. Begleitet wird sie von den Instrumentalisten Erik Böteführ (Gitarren und Gesang), Hella Matzen-Lembcke (Akkordeon), Ronald Kowalewski (Bass, Gitarre und Gesang) und Markus Zell (Drums und Percussion). Insgesamt „ein oft augenzwinkerndes Spiel mit den Merkmalen der unterschiedlichsten Musikstile, das für allerlei Überraschungen sorgt“, heißt es in der Ankündigung des Weingeists. Da kommt ein alter Shanty plötzlich als Rap daher, und die schöne Irin „Molly Brown“ zeigt einen deutlichen Hang zum Rocken. Einlass ist ab 19 Uhr, der Eintritt kostet 15 Euro. Kartenreservierung unter Telefon 04521/776062.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen