Musik aus Irland und Schottland dominiert bei der Folk Night im Kurpark

Die Gruppe Ferrymen tritt am Sonnabend in Malente auf.
Die Gruppe Ferrymen tritt am Sonnabend in Malente auf.

Avatar_shz von
12. Juni 2015, 12:25 Uhr

Im Kurpark erklingt am Sonnabend, 27. Juni, von 16.45 bis 23 Uhr Volksmusik aus Großbritannien. Der Tourismus-Service Malente und der Eutiner Whiskey-Experte Volker Rätzke veranstalten bereits zum 9. Mal die „Malenter Folk Night“, deren Programm vor allem wieder von der der schottischen und irischen Folklore geprägt ist. Der Eintritt ist frei.

„Die Malenter Folk Night ist wahrlich ein Familienfest geworden und zeichnet sich durch ihren friedlichen und harmonischen Charakter aus“, heißt es in der Ankündigung des Tourismus Service. Er bietet neben dem musikalischen Genuss auch ein Picknick im Park an, fürr das heute noch unter Tel. .04523/9590130 passend gefüllte Picknick-Körbe vorbestellt werden können.

Den Auftakt bei der diesjährigen Folknight macht die Linedance Gruppe „Troubleshooter“ aus Ratekau, die ab 16.45 Uhr rund 30 Minuten lang ihre Tanzkunst vorstellen wird. Ab 17.15 Uhr spielt der schottische Liedermacher Alexander Erskine aus Travemünde eigene Folk-Songs und schottische Traditionals. In den Pausen werden von 18.30 bis 19 Uhr und von 20.30 bis 21 Uhr - die North Frisian Pipes and Drums ihre Dudelsäcke und ihre Trommeln erklingen lassen.

Für das Abendprogramm hat Konzertorganisator Volker Rätzke die Band „The Ferrymen“ eingeladen. „Es gab viele Nachfragen, wann sie bei uns wieder spielen würden, daher war es keine Frage, sie wieder einzuladen“, so Rätzke. „Ferrymen“ spielt weitgehend traditionelles Liedgut aus Irland, die Band tritt von 19 bis 20.30 Uhr auf.

Zum krönenden Abschluss präsentiert die „Larry Mathews Blackstone-Band“ aus
Hamburg ihr Konzertprogramm. „Larry Mathews, gebürtiger Ire, in Hamburg lebend, hat mit seiner Band einen großen Platz in der Folkszene Deutschland eingenommen“, so Rätzke.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen