zur Navigation springen

Tag der offenen Tür : MUS wieder ein Publikumsmagnet

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Ein „Tag der offenen Tür“ und das Oktoberfest lockten am Sonnabend wieder viele Besucher in die Marineunteroffizierschule. Dort warten viele Attraktionen auf sie. Es wurde ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie angeboten.

Der „Tag der offenen Tür“ der Marineu8nteroffiziersschule (MUS) Plön wurde am Sonnabend zum Besuchermagneten. Parkplätze in der Umgebung wurden zur Mangelware. Rund 650 Soldaten, darunter auch Vertreter aus Eckernförde, sorgten für ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie.

So konnten Besucher das Biwakleben im Freien nachempfinden, die einzelnen Inspektionen beim Kräftemessen im Tauziehen anfeuern und auf einen entspannten Segeltörn gehen. Auch die Unterkünfte der Soldaten sowie die Lehrküchen wurden vorgestellt. Breit gefächert war das Angebot an Informationen zu den Karrieremöglichkeiten bei der Bundeswehr sowie für zivile Aus- und Weiterbildung.

Die Marineschutzkräfte aus Eckernförde ergänzten eine Fahrzeugschau mit gepanzerten Fahrzeugen. Dabei waren Rundfahrten mit einem „Dingo“, einem siebensitzigen Allschutz-Transport-Fahrzeug, das auch in Afghanistan eingesetzt wird, sehr begehrt.

Spannend wurde es bei der Präsentation der er Boardingsicherungssoldaten, die als Spezialisierte Einsatzkräfte der Marine (SEKM) – ebenfalls aus Eckernförde - bei der Bekämpfung der Piraterie am Horn von Afrika eingesetzt werden. Sie simulierten unter anderem Abseilverfahren und Nahkampf. Hoch hinaus ging es per Hubschrauber, von dem man einen guten Überblick über das weitläufigen Areal hatte.

Ihr fachliches Können bewies die Logistikschule der Bundeswehr, die in der modernen Plöner Feldkochausbildungshalle Schmackhaftes wie Labskaus und Erbsensuppe sowie selbstgemachten Kuchen und Eis anbot. Die kulinarischen Genüsse begleitete das Sextett „Resistamper“ vom Marine-Orchester Hamburg mit Reservisten-Dixieland. Auch der Musikzug Plön, der Shantychor Windjammer und das Marinemusikkorps Ostsee sorgten an verschiedenen Plätzen für Stimmung. Mit einem zünftigen Oktoberfest in der blau-weiß geschmückten Mehrzweckhalle klang der Tag am Abend aus.





zur Startseite

von
erstellt am 02.Sep.2013 | 04:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen