zur Navigation springen

Munteres Toreschießen im Fußball-Testspiel

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

In einem kurzfristig anberaumten Fußball-Testspiel trennten sich die Sportvereinigung Pönitz und die Bujendorfer Spielvereinigung 6:6(1:3)-Unentschieden. Die A-Klassenfußballer aus Bujendorf hatten die bessere erste Halbzeit und kamen in letzter Minute zum verdienten 6:6-Ausgleichstreffer.

Lars Jürgensen (19.) und Marcel Kramp (28., 38.) schossen Bujendorf mit 3:0 in Führung. Nicklas Rüttel verkürzte auf 1:3 (40.). Nach dem Seitenwechsel erstarkten die Gastgeber. Luka Weber traf zum 2:3 (49.). Marvin Berkele glich zum 3:3 aus (54.). Nur eine Minute später erzielte Andre Koptein das 4:3 (55.). Luka Weber baute den Vorsprung auf 5:3 aus (69.). Lars Jürgensen verkürzte auf 4:5 (62.). Nach dem 6:4 durch Dustin Brede schien das Spiel gelaufen, doch Lars Jürgensen verkürzte erneut auf 5:6 (87.). In der 90. Minute schoss Marcel Maasch das 6:6. „Für uns war das eine gute Gelegenheit, dem einen oder anderen Spieler Spielpraxis zu geben und auch Reservisten näher an die Verbandsligamannschaft heranzuführen. Bujendorf war der erwartet unangenehme Gegner. Uns hat gerade in der ersten Hälfte die Ernsthaftigkeit gefehlt“, meinte der Pönitzer Trainer Helge Thomsen. „Wir haben die erste Halbzeit sehr gut gespielt, aber viele Chancen nicht genutzt. In der zweiten Halbzeit haben die Pönitzer den Druck erhöht, und wir hatten eine Tiefschlafphase von 15 Minuten. Durch den Ausgleich in letzter Sekunde wurden wir für unsere Bemühungen belohnt“, sagte der Bujendorfer Trainer Andreas Pump.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Nov.2015 | 00:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen