MTV Ahrensbök erzielt zehn Tore

„Dieser Gegner war einfach eine Nummer zu groß uns“, sagte BSG-Trainer Heiko Müller nach der 0:10(0:5)-Niederlage in der Kreisliga beim MTV Ahrensbök.

Der muntere Torreigen begann mit einem Doppelschlag von Cedrik Wilken in der 10. Und 12. Minute. Bis zur Pause bauten Jan-Hendrik Wohlert (20.), Patrick Petersen (29.) und Christoph August (30.) den Vorsprung auf 5:0 aus. Auch im zweiten Durchgang waren die Ahrensböker torhungrig. Jannik Plate (57.), Maik Sonnenberg (72.) und Jan-Hendrik Renzow (75.) erhöhten zum zwischenzeitlichen 8:0, bevor Marcel Dehmke und Marten Heinrich in den Schlussminuten das Ergebnis in eine zweistellige Höhe schraubten. „Ahrensbök war richtig stark und hat uns deutlich unsere Grenzen aufgezeigt. Wir waren hoffnungslos unterlegen“, redete Müller nicht um den heißen Brei herum.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen