zur Navigation springen

Kreis Ostholstein : Motorradfahrer bei Unfall auf der L181 schwer verletzt

vom

Eine Autofahrerin wollte im Stau wenden und übersah den 24-Jährigen.

shz.de von
erstellt am 06.Jul.2017 | 11:36 Uhr

Lübeck | Bei einem Unfall auf der L181 bei Sereetz wurde am späten Mittwochnachmittag ein Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt. Das berichtet die Polizei am Donnerstag.

Gegen 17 Uhr fuhr der 24-Jährige mit seinem Motorrad auf der Landstraße in Richtung Riesebusch, wo sich der Verkehr staute. Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr der Kradfahrer links an den stehenden Fahrzeugen vorbei, als eine 18-Jährige mit ihrem Auto plötzlich nach links ausscherte, um ihr Fahrzeug zu wenden.

Der Motorradfahrer prallte gegen die linke Seite des Autos. Dabei erlitt er lebensgefährliche Verletzungen. Nach einer erfolgreichen Reanimation wurde der 24-Jährige in ein Krankenhaus gebracht. Die 18-jährige Autofahrerin blieb unverletzt.

Für die Zeit der Bergungsarbeiten musste die Straße in beide Richtungen gesperrt werden. Die Schadenssumme beläuft sich auf etwa 6000 Euro.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert