zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

12. Dezember 2017 | 19:14 Uhr

Motor-Club Malente zieht positive Bilanz

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 15.Okt.2015 | 10:38 Uhr

Der Motor-Club Malente blickt auf eine erfolgreiche Saison zurück. Die Fahrer des MC Malente stellen vier Schleswig-Holstein-Meister. In den Jugendklassen gingen alle Meistertitel an den MC. Diese Ergebnisse seien die Folge der jahrelangen Jugendarbeit im Club, die Jugendwart Karsten Ziller leitet, teilt der Motor-Club Malente mit.

Herausragend war der Deutsche Meistertitel, den Mike Stender für den MC Malente einfuhr. Bei dem ADAC Jugend–Bundesendlauf schickte der MCM den besten MX2-Piloten aus Schleswig-Holstein nach Templin. Kenneth Wessler aus Preetz vom Team Eckert TM schlug sich hervorragend und verbuchte den sechsten Gesamtplatz unter über 50 Fahrern.

Der ADAC-MX Nord-Cup, der sich von Flensburg bis nach Hamburg und bis hin zur holländischen Grenze zieht, wird von den sechs nördlichen ADAC-Clubs ausgetragen. In der Klasse 65 Kubikzentimeter sicherte sich Bastian Lütje den Nord-Cup Titel. Der neunjährige Leif Tabel aus Neukirchen siegte in der Klasse bis 50 Kubikzentimeter und holte den Champions Titel nach Malente. Kinder bis zwölf Jahren fahren 65-Kubikzentimeter-Motorräder, die rund 17 PS leisten. In dieser Klasse gewann der Osdorfer Bastian Lütje vom LBW-Racing-Team, Dritter wurde Janek Gäde aus Nüchel, den fünften Platz erreichte Fynn Hoffmann aus Bösdorf für den MC Malente. Maikel Ziller aus Probsteierhagen ist mit 13 Jahren der mit Abstand jüngste Fahrer in der 85-Kubikzentimeter-Klasse, er besiegte die gesamte Konkurrenz der bis 16-Jährigen. Der dritte Platz ging an Paul Wessler aus Plön vom Team Castrol, ebenfalls für den MC Malente. Aber nicht nur im Jugendbereich wurden viele Erfolge eingefahren. In der Offenen 500-Kubikzentimeter-Klasse machte der 24-jährige Dennis von Würzen aus Preetz vom Team Castrol in der Landesmeisterschaft das Rennen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen