zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. August 2017 | 12:20 Uhr

Morgen öffnet die Schwimmhalle

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

LSV steckte in drei Monaten gut 500 000 Euro in die Modernisierung

Gut drei Monate dauerten die Sanierungsarbeiten: Morgen, 27. Februar, um 16 Uhr soll die Schwimmhalle des Landessportverbands (LSV) in der Eutiner Straße wieder zur Verfügung stehen. „Das Schwimmbecken ist wieder gefüllt, derzeit wird das Wasser auf die notwendige Temperatur von 28 Grad gebracht“, erklärte LSV-Geschäftsführer Harald Kitzel. Gut 500 000 Euro habe der LSV in die Schwimmhalle investiert, um sie zu sanieren und attraktiver zu gestalten. Die Arbeiten seien pünktlich abgeschlossen worden, so wie der Bauzeitenplan es vorgesehen habe, freute sich Kitzel. „Dank der guten Zusammenarbeit der örtlichen Firmen sind wir voll im Zeitplan.“

Morgen würden die letzten Leisten an den Fenstern angebracht, noch fehlende Bleche an der Fassade ergänzt und die Leinen für die Bahnen neu befestigt. Neben Schwimmen und Sauna stehen den Gästen auch ein neues Angebot zur Verfügung:
eine Infrarot-Wärmekabine. „Das ist eine Art Sauna mit
einer Temperatur von 40 Grad“, berichtet Kitzel. Durch die Wärme werde die Tiefenmuskulatur angeregt. Die Wärmekabine ersetzt das Solarium, das hätte erneuert werden müssen.

Schulen, Kindergärten und Vereine könnten mit ihren Gruppen ebenfalls wieder Training und Unterricht aufnehmen. Das erste Seniorenschwimmen finde am Montag, 3. März, statt und halte ein kleines Bonbon für die treuen Gäste bereit, kündigte Kitzel an. „Aufgrund des weiterhin fehlenden Seniorenpasses der Gemeinde Malente wird im März als Eintrittspreis für die Senioren nur der Jugendpreis erhoben.“

In der Bauphase sei der gesamte Beckenkopf mit Überlaufrinne, Rohrsystem und Verfliesung erneuert worden. Eine neue wärmedämmende Fensterfront, neue Lichtkuppeln im Dach sowie eine komplett neue Beleuchtung mit LED-Technik trügen zur Energieeinsparung im Sport- und Bildungszentrum bei, erklärte Kitzel. Damit sei die Schwimmhalle für etliche Jahre auf einem akutellen technischen Stand.

Anderthalb Tage dauerte es allein, das Becken wieder mit Wasser zu befüllen. Noch länger dauert das aufheizen. Zunächst hatte das Wasser nur 9 Grad, gestern hatte es immerhin schon 27 Grad.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Feb.2014 | 14:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen