Hintergrund : Moderne Server-Technologie aus dem Kreis Plön

23-24686863_23-56998053_1386856218.JPG von
01. November 2018, 12:22 Uhr

Die Pflicht, Geodaten zur Verfügung zu stellen, ist in der sogenannten EU Inspire-Richtlinie definiert. Die Kreisverwaltung Plön treibt bereits seit vielen Jahren die digitale Datenverar-beitung voran. Mit dem IT-Masterplan von 2005 und einer Fortschreibung von 2015 wird innerhalb des Kreises Plön seit Jahren aktiv die digitale Infrastruktur ausgebaut. Die IT-Abteilung des Kreises Plön bietet den Kommunen des Kreises bereits seit 2003 über das Kommunale Kommunikations-Netz Kreis Plön (Ko-Ko-Net) eine Infrastruktur für gemeinsame Dienstleistungen. Mit dem GIS- und Bauleitplanportal folgt nun der wichtige letzte Schritt, durch den auch jeder Bürger im Kreis Plön von dieser Entwicklung profitiert.

Beide Portale basieren auf der modernen Server-Technologie des Weltmarktführers ESRI und können über die meisten digitalen Endgeräte wie PC, Laptop, Tablet oder Smartphone aufgerufen werden. Als Hintergrund-karten stehen mehrere Ansichten zur Verfügung. Durch das Ein- oder Ausblenden der vorhandenen Daten (sogenannte Layer) lassen sich eigene Kartenansichten mit unterschiedlichem Informationsgehalt zu-sammenstellen.



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen