Moderne Komödie in der Kulturscheune Süsel

img_1208

shz.de von
06. März 2017, 10:53 Uhr

Nach der Premiere der preisgekrönten Sozialkomödie „Tiet to leven“ der Niederdeutschen Bühne Süsel finden jetzt weitere Vorstellungen statt – so am Freitag und Sonnabend, 10. und 11. März, jeweils um 19.30 Uhr, am Sonntag, 12. März, um 18 Uhr sowie am folgenden Wochenende (18. und 19. März, 19.30 und 18 Uhr). Unter der Regie von Dörte Lowitz spielen Anne Henningsen, Maria Papoulias, Detlef Storm, Uwe Jungenkrüger und Jörn Hilbrecht.

Zum Inhalt: Anna Bergkamp hat vor einem Jahr ihren Mann bei einem Unfall verloren. Zusammen mit ihrem Schwager Phillip leitet sie nun die Geschicke der Maschinenbaufirma Bergkamp. Eines Tages fährt Phillip vor der Familienvilla einen Fußgänger an und bringt ihn in Annas Haus. Anna hilft dem sympathischen Mann, der sich als Martin Mertens vorstellt, und bietet ihm spontan eine Anstellung als Hausverwalter an. Innerhalb kürzester Zeit macht er sich unentbehrlich, zudem kümmert er sich liebevoll um Opa Hinrich und entwickelt eine besondere Nähe zu Anna. Dies missfällt Phillip, der ihm nicht traut und Nachforschungen anstellt. Tatsächlich ist Mertens nicht ohne Grund in dieses Haus gekommen.

Karten kosten zwischen 12,50 und 14,50 Euro im Vorverkauf und sind dienstags und mittwochs von 9 bis 12 Uhr sowie freitags von 14 bis 18 Uhr unter Tel. 04524/1379 erhältlich – außerdem donnerstags von 17 bis 18 Uhr an der Theaterkasse im Foyer der Kulturscheune Süsel sowie an der Abendkasse.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen