zur Navigation springen

Bekannt aus der ZDF-Serie „Küstenwache“ : Mit Video: Feuer zerstört „Störtebeker“-Restaurant in Pelzerhaken

vom

Das Restaurant hatte Kultstatus und war erst im Mai wiedereröffnet worden.

shz.de von
erstellt am 16.Aug.2017 | 10:10 Uhr

Pelzerhaken | Am frühen Mittwochmorgen um 3 Uhr kam es im Ostseebad Pelzerhaken (Kreis Ostholstein) zu einem Großfeuer. Das Restaurant „Störtebeker“ in der Strandallee, bekannt aus der ZDF-Serie „Küstenwache“, war nicht mehr zu retten. Erst im Mai dieses Jahres wurde die Gaststätte neu eröffnet und sorgte wieder für einen Anziehungspunkt in Pelzerhaken.

„Als wir eintrafen brannte das komplette Gebäude in voller Ausdehnung“, sagte Einsatzleiter Sebastian Papke von der Feuerwehr Neustadt. Sofort ließ Papke weitere Wehren aus Grömitz und Sierksdorf alarmieren. Ein nebenstehendes Gebäude konnte durch die Feuerwehr gehalten werden.

Unter schwerem Atemschutz bahnten sich die Einsatzkräfte den Weg durch das Restaurant. Immer wieder flammten im Dachbereich neue Feuer auf, auch die Drehleiter der Feuerwehr Neustadt kam hier zum Einsatz. Nach etwa drei Stunden konnte dann „Feuer aus“ gemeldet werden. Die Nachlöscharbeiten werden sich noch den ganzen Vormittag hinziehen.

Die Feuerwehren waren mit 55 Kräften vor Ort. Die Strandallee war während des Einsatzes voll gesperrt. Über die Schadenshöhe und Brandursache können keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei hat noch während der Löscharbeiten die ersten Ermittlungen aufgenommen.

Die Gaststätte „Störtebeker“ in der Strandallee diente in vielen Folgen der „Küstenwache“ als Stammkneipe von Schiffskoch Kalle Schneidewind, gespielt von Rainer Basedow. 

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen