Mit „KultKIT“ nach Dänemark

Die Gruppe angehender Erzieher machte sich auf den Weg nach Dänemark.  Fotos: oha
1 von 2
Die Gruppe angehender Erzieher machte sich auf den Weg nach Dänemark. Fotos: oha

Angehende Erzieher der Fachhochschule für Sozialpädagogik besuchten die Kindertagesstätte „Bømehuset Vandloppen“ in Rødby

von
08. Juni 2018, 13:26 Uhr

Angehende Erzieher und Erzieherinnen der Fachschule für Sozialpädagogik in Lensahn und Preetz machten sich kürzlich erneut auf den Weg nach Dänemark. Sie besuchten im Rahmen des Interreg-5A-Projektes „KultKIT“ ein letztes Mal die Einrichtungen und präsentierten ihr fertiggestelltes Material.

Die Kinder der Kindertagesstätte „Bømehuset Vandloppen“ in Rødby und die der Grundschule „Lindevaenget“ in Nykøbing warteten bereits am Morgen aufgeregt auf die Kursteilnehmer und waren gespannt, was sie erwarten würde. Die Schüler teilten sich in zwei Gruppen, wobei eine Gruppe die Kita und die andere die Grundschule besuchte, um den Kindern dem Alter entsprechende Angebote zu machen.

Besonders das Engagement und die Unterstützung der dänischen Fachkräfte war beeindruckend, denn in Zusammenarbeit mit ihnen spielten die Kursteilnehmer diverse Spiele mit den Kindern und gestalteten somit einen schönen Vormittag für alle Beteiligten. Somit erlebten vor allem die angehenden Erzieher einen gelungenen Abschluss für das Projekt und sahen, wie interessiert und wertschätzend die Kooperationseinrichtungen in Dänemark mit den gestalteten Materialien umgingen.

Als Dankeschön für die Kooperationsbereitschaft, Unterstützung und gelungene Zusammenarbeit haben die Schüler ein kleines Geschenk für die jeweiligen Einrichtungen vorbereitet. Dem Kurs war es ein besonderes Anliegen, das angefertigte, mit Mühe gestaltete Material weiterleben zu lassen. Aus diesem Grund bekamen die beiden Einrichtungen eine Mappe und einen dazugehörigen Datenträger überreicht, in dem sich alle Spielanleitungen und das dazugehörige, digitalisierte Material wiederfinden.

Rückblickend war das Dänemarkprojekt für die
angehenden Erzieher ein voller Erfolg. Vor allem die Endprodukte der erstellten Materialien machten die Gruppe sehr stolz, denn viele Einrichtungen zeigten großes Interesse daran und vor allem die Kinder hatten viel Spaß und Freude, was wohl die schönste Rückmeldung für die angehenden pädagogischen Fachkräfte gewesen ist.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen