zur Navigation springen

Mit Kantatengottesdienst klingt das Jahr in der Waldkirche aus

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers


Ein Jahresabschlussgottesdienst findet Silvester (31. Dezember) um 17 Uhr in der Waldkirche statt, bei dem traditionell Musik einen Schwerpunkt bildet, auf die Pastor Prof. Thomas Vogel in seiner Predigt Bezug nimmt. In dem Kantatengottesdienst mit Kantaten von Matthias Weckmann, dessen Geburtstag sich in 2016 zum 400. Mal jährt, werden die beiden Kantaten „Zion spricht“ und „Herr, wenn ich nur dich habe“ interpretiert. Es wirken die Gesangssolisten Christoph Dittmar, Mirko Ludwig und Ralf Grobe sowie das Ensemble „In illo Tempore“ mit zwei Violinen, drei Gamben, Laute und Orgel unter der Leitung von Kirchenmusiker Jan Weinhold mit. Weckmann lernte in Hamburg, bekleidete Stellen in Dresden, Dänemark und Hamburg und gilt als einer der großen Komponisten des deutschen Frühbarock. Neben den Kantaten erklingen noch Orgelwerke und eine Streichersonate von ihm. Der Gottesdienst wird bis spätestens 18.15 Uhr dauern..

zur Startseite

von
erstellt am 27.Dez.2016 | 13:08 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen