Gothendorf : Mit Greif statt Waffe auf die Jagd

Avatar_shz von 04. November 2018, 15:05 Uhr

shz+ Logo
Sieben Falkner, darunter Thilo Henckell mit Abbey (li) und Hans-Jörg Horst mit Jassi, kamen zur Beizjagd.
1 von 4
Sieben Falkner, darunter Thilo Henckell mit Abbey (li) und Hans-Jörg Horst mit Jassi, kamen zur Beizjagd.

60 Jahre Beizjagd in Gothendorf: Otto Witt und Harald Jaacks luden an diesem Samstag Falkner aus dem ganzen Norden zu einer besonderen Art der Jagd ein. Statt einer Waffe nehmen die Falkner ihren Greifvogel und meist ein Hund mit ins Revier.

Die Jagd mit dem Greifvogel auf Wild ist eine Jahrtausende alte Tradition. In Gothendorf wird sie seit nunmehr 60 Jahren gepflegt: In familiärer Runde kamen am Samstag sieben Falkner aus Schleswig-Holstein und Hamburg zur sogenannten Beizjagd ins Revier von Otto Witt und Harald Jaacks. Einer von ihnen ist Thilo Henckell aus dem Vorstand des Landesverb...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen