zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. Oktober 2017 | 16:57 Uhr

Mit einem deutlichen Sieg ins Viertelfinale

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 09.Mär.2015 | 11:16 Uhr

Die C-Jugendhandballerinnen der HSG Holsteinische Schweiz siegten im Rückspiel des Landespokal-Achtelfinales beim
HC Treia/Jübek II mit 36:14 (16:8). Trotz des hohen Hinspielsieges benötigten die Eutinerinnen und Malenterinnen eine gewisse Zeit, um ins Spiel zu finden.

In der zweiten Halbzeit griff das Tempospiel, die Ostholsteinerinnen kamen zum klaren Erfolg, der ihnen den Einzug ins Viertelfinale beschert. Ylva Brandenburg überzeugte durch kämpferischen Einsatz und Treffsicherheit. „Im Viertelfinale wartet mit dem TV Laboe ein spielstarker Gegner, den wir bereits aus der Landesliga-Zwischenrunde und der Relegation kennen“, sagte Trainerin Petra Stock. Für die HSG HS spielten in Silberstedt Marina Dose (1) im Tor, Ylva Brandenburg, Lena Kaden (je 7), Marit Kaps (6), Mieke Rusch (5), Levke Stöver, Joana Möhring (je 3), Hannah Lis, Malin Maczey und Leonie Leder (je 1).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen