zur Navigation springen

Mit dem Trecker von Hutzfeld nach Büttenwarder

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 24.Mai.2017 | 15:20 Uhr

Auf die Spuren von Kurt Brakelmann und Adsche Tönsen begaben sich kürzlich die Hutzfelder Treckerfreunde. Mit ihren geliebten Gefährten machten sie sich im Konvoi auf in das Dorf Grönwohld im Kreis Stormarn, um dem Ort der Serie „Neues aus Büttenwarder“ einen Besuch abzustatten.

„Wulle“ Schmüth vom legendären „Original Liensfelder Lottoklub“ organisierte das Spektakel. Morgens um sieben versammelten sich elf Trecker und fuhren durch herrliche Landschaften mit Knicks und leuchtenden Rapsfeldern. In vielen Ortschaften war man erfreut über die bunte Karawane von Oldtimern.

Eine Frühstückspause auf der gut 60 Kilometer langen Route legten die Fahrer bei Hermann Middeldorf in Heilshop ein. Am frühen Nachmittag kehrten die Fahrer mit ihren Traktoren in der Gaststätte von „Schorty“ eint. Ruthild Oetjen, die Gastwirtin vom „Gashof zur Linde“ begrüßte die Truppe aus Hutzfeld. Danach ging es nach so manchem zünftigen „Gedeck“ in die Betten. So wurde es ein gemüticher Abend. Am darauffolgenden Tag wurde mit viel neuem Wissen über die Serie „Büttenwarder“ die Heimreise angetreten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen