Mit dem Spitzenreiter auf Augenhöhe

Avatar_shz von
08. Dezember 2014, 10:24 Uhr

Der EHC Timmendorf hat in der Eishockey-Oberliga auch sein zweites Wochenendspiel knapp verloren. Die „Beach Boys“ unterlagen bei Spitzenreiter Hannover Indians mit 4:5(2:1, 0:2, 2:2) Toren und zeigten dabei eine ordentliche Leistung.

Vor knapp 2000 Zuschauern gingen die Indians in der fünften Minute durch ein Überzahl-Tor des früheren Timmendorfers Andre Gerartz in Führung. Der EHCT zeigte sich jedoch wenig beeindruckt und hielt dagegen. In der 13. Minute glich Marcus Klupp aus, wenig später gelang Moritz Meyer sogar das 2:1. Auch das Mitteldrittel verlief ausgeglichen, wobei die Heimmannschaft etwas aktiver war und sich mit zwei Toren belohnte.

In den letzten 20 Minuten drückten die Timmendorfer mit großem Einsatz auf den Ausgleich, den Patrick Saggau in der 45. Minute markierte. Auf den Treffer zum 4:3 der Indians antwortete Kenneth Schnabel in der 47. Minute mit dem 4:4. Die Entscheidung zu Gunsten des Tabellenführers fiel vier Minuten vor der Schlusssirene, als die Timmendorfer in Unterzahl spielten. „Das war mit unsere beste Saisonleistung, auf die wir aufbauen können. Beide Mannschaften haben auf Augenhöhe agiert. Wir hätten zumindest einen Punkt verdient“, sagte Trainer Henry Thom.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen