Eutin : Mit Decken zum Konzertsommer

21 unterschiedliche Veranstaltungen haben die Organisatoren für den Eutiner Konzertsommer auf die Beine gestellt.
21 unterschiedliche Veranstaltungen haben die Organisatoren für den Eutiner Konzertsommer auf die Beine gestellt.

Spannende und entspannende Musik stehen auf dem Programm, hinzu kommen Tänze, Wanderungen und Lesungen

Avatar_shz von
06. April 2013, 09:12 Uhr

Eutin | Wem bei einem Konzert die Augen zufallen, der kann sich eigentlich auch gleich ein Schild mit der Aufschrift "Kulturbanause" umhängen. Nicht so allerdings beim Eutiner Konzertsommer. Denn wenn dort am 13. Juli Rudolf Ahrens auftritt, dann sollten Zuhörer sich vielleicht eine Decke mitbringen und sich auf den Boden des Jagdschlösschens am Ukleisee legen. Rät zumindest Martin Föhrweißer, Leiter der Kreismusikschule.

Die Kreismusikschule organisiert in diesem Jahr vier Konzerte des Konzertsommers. Insgesamt finden zwischen dem 1. Mai und dem 27. Oktober 21 Veranstaltungen im Jagdschlösschen statt. Neben der Kreismusikschule beteiligen sich auch die Eutiner Festspiele, Wagners Salonquartett, Lene Krämer und Eva Monar an der Reihe. Wie in den vergangenen Jahren wird es auch zwei Konzerte geben, deren Erlöse der Arbeit der Eutiner Gruppe von Amnesty International zugute kommen.

Einen ersten Einblick in das Konzertprogramm wird es am Mittwoch, 1. Mai, zwischen 14 und 16 Uhr geben. Bei einem Kaffeepicknick präsentieren einige der Musiker kurze Ausschnitte aus ihren Konzerten. Am Freitag,

3. Mai, folgt dann mit "Plaisir musicial" das erste "richtige" Konzert. Cellist David Shamban und Pianist Mark Karsai spielen Werke von Brahms und Rachmaninoff, die Erlöse gehen an Amnesty International.

Als "Herzensangelegenheit" bezeichnet Martin Karl-Wagner das Konzert am Sonntag, 19. Mai, das den

Titel "30 Jahre Barockmusik im Jagdschlösschen" trägt. Denn bereits 1983 trat Wagner mit einem solchen Konzert im gerade renovierten Jagdschlösschen auf. Und bis auf einen werden auch alle Musiker des damaligen Konzertes wieder dabei sein.

Spanisch geht es am Sonntag, 7. Juli, im Jagdschlösschen zu. Armin Dietrichsen liest ab 20 Uhr aus der Carmen-Novelle von Prosper Mérimée, der Vorlage zu George Bizets Oper. Dazu spielt Wagners Salonquartett Musik von Bizet und anderen Komponisten. "Dieser Abend ist eine hervorragende Unterstützung zum Verständnis der Oper", betont Dominique Caron, Intendantin der Neuen Eutiner Festspiele. Dort wird Bizets Oper ab dem 12. Juli aufgeführt. "Es wird sicherlich ein sehr spannender Abend", so Caron, die ankündigte, auch kommen zu wollen.

Nicht spannend, sondern beruhigend soll das Konzert von Rudolf Ahrens am 13. Juli sein. Als "meditatives Obertonkonzert" ist die Veranstaltung angekündigt - laut Föhrweißer wird Ahrens Klangschalen, Gongs und Didgeridoos einsetzen. "Das Konzert tut auch der Seele gut", verspricht Föhrweißer.

Dass manchmal auch der Zufall eine große Rolle beim Eutiner Konzertsommer spielt, zeigt das Konzert von Peggy Steiner am Donnerstag, 8. August. Denn die Solistin der Eutiner Festspiele ging vergangenes Jahr am Ukleisee spazieren, entdeckte das Jagdschlösschen und dachte sich, dass sie dort gerne einmal auftreten würde. Ein kurzes Telefonat mit Martin Karl-Wagner später ging dieser Wunsch in Erfüllung. Nun präsentiert Steiner Lieder, die alle einen Bezug zum Wasser haben.

Nicht einfach nur auf ihren Stühlen (oder Decken) sitzen sollen die Konzertbesucher am Sonntag, 25. August. Denn der "Festtag für Carl Maria von Weber" entpuppt sich als Kulturspaziergang um den Ukleisee, bei dem es neben Musik und Geschichten auch kulinarische Zwischenstationen geben soll.

Doch nicht nur zum Hören, auch zum Schauen wird es im Sommer im Jagdschlösschen etwas geben. Zwischen dem 15. Mai und dem 14. September ist dort eine Ausstellung mit Zitaten rund ums Jagdschlösschen zu sehen. Bisher hat Martin Karl-Wagner acht Tafeln erstellt, in denen nicht nur Wilhelm von Humbold und Emanuel Geibel, sondern auch Wilhelm Busch zu Wort kommen und ihre Meinung zum Uklei verraten. Ergänzt werden sie durch Auszüge aus alten Reiseführern.

Karten gibt es bei der Tourist-Info Eutin und in der Konzertagentur Haase (Neustadt).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen