Mit 76 auf den Thron

Der Hoftstaat der Schwentine-Schützen: Schützenkönigin Roswitha Müller (sitzend) mit (von links) Prinz Moritz Dieckmann, Jungkönig Nico Westpahl, König Timo Schmidt, Volkskönig Thomas Lentsch, 1. Ritter Jan Bobeth und 1. Dame Petra Jähnke.
Der Hoftstaat der Schwentine-Schützen: Schützenkönigin Roswitha Müller (sitzend) mit (von links) Prinz Moritz Dieckmann, Jungkönig Nico Westpahl, König Timo Schmidt, Volkskönig Thomas Lentsch, 1. Ritter Jan Bobeth und 1. Dame Petra Jähnke.

Kasseedorf: Roswitha Müller ist Schützenkönigin

23-24686921_23-77733324_1455900605.JPG von
31. Juli 2016, 12:24 Uhr

Roswitha Müller ist die neue Schützenkönigin der Kasseedorfer Schwentine-Schützen. Nach 41 Minuten brachte die 76-Jährige mit dem 74. Schuss den Flügel des Vogels zu Fall. Damit setzte sie sich gegen sieben Mitbewerberinnen durch.

Die zwölf Männer brauchten sechs Minuten länger, bis sich Timo Schmidt mit dem 66. Schuss zum König krönte. Er hatte gar nicht am Königsschießen der Schützenbrüder teilnehmen wollen, sondern für den Wettbewerb um den Volkskönig gemeldet, war aber als Vereinsmitglied nicht zugelassen worden. So konnte sich Thomas Lentsch im Feld der sechs Bewerber nach 25 Minuten mit dem 34. Schuss die Krone aufsetzen. Den Hofstaat der Schwentine-Schützen komplettieren die 1. Dame Petra Jähnke und der 1. Ritter Jan Bobeth, der im Vorjahr noch Prinz des Jungkönigs war. Diesen hatten die Schützen bereits am frühen Nachmittag ermittelt. Mit dem 36. Schuss machte sich Nico Westphal zum Jungkönig, 30 Schüsse später war sein Prinz Moritz Dieckmann gefunden.

Während die Schützen mit dem Luftgewehr um die Kronen schossen, ermittelten die Kinder bis 14 Jahre ihre Königspaar mit drei Glücksspielen. Beim „Fadenziehen“, am Glücksrad und beim Würfeln entschied Fortuna über den Sieg von Finnja Becker und Kalle Suikat.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen