Neustadt : Miss Schleswig-Holstein kommt aus Husum

Krönchen auf: Lara Flatterich präsentiert die Schärpe stolz.
1 von 3
Krönchen auf: Lara Flatterich präsentiert die Schärpe stolz.

Lara Flatterich (22) hat die Wahl unter 17 Bewerberinnen für sich entschieden. Im Februar vertritt die Husumerin Schleswig-Holstein bei der Miss-Germany-Wahl.

Avatar_shz von
04. November 2018, 22:33 Uhr

Die Miss Schleswig-Holstein 2019 ist gefunden: Lara Flatterich (22) aus Husum wird im Februar bei der Wahl zur Miss Germany den Norden vertreten. Ausgewählt wurde sie aus 17 Bewerberinnen, die sich im Vorfeld über Städtewahlen und Internetvotings qualifiziert hatten.

Rahmen der Veranstaltung am Samstagabend war die Eventfabrik in Neustadt, ein ehemaliger Lokschuppen, der bereits vor Jahren zur Disco umfunktioniert wurde. Die Bewerbungsanforderungen sind recht übersichtlich: Teilnehmen können alle jungen Damen mit deutscher Staatsangehörigkeit im Alter von 18 bis 29 Jahren; außerdem dürfen keine Oben-ohne- oder Nacktaufnahmen von ihnen veröffentlicht worden sein.

Tatsächlich war der Altersbereich auch komplett abgedeckt; die beiden jüngsten Teilnehmerinnen Celine Gätjens und Maria Dührkoop waren gerade 18 Jahre alt, die älteste Bewerberin war Nathalie Franiel mit 29 Jahren.

Die Bewerberinnen kommen aus den unterschiedlichsten Berufen – von der Auszubildenden oder Studentin im Bereich Ingenieurswesen über die Sozialpädagogin bis hin zur Selbstständigen Kauffrau entsteht ein buntes Bild verschiedenster Interessen, ebenso, bei den Hobbys. Allen gemeinsam jedoch ist eine gewisse Abenteuerlust. Vielleicht ist sie nicht bei allen so ausgeprägt wie bei Christina von der Osten. Die 25-Jährige studierte Medien- und Kommunikationsfachfrau hat gerade zusammen mit ihrem Freund ein halbes Jahr lang die USA von der mexikanischen bis zur kanadischen Grenze durchwandert. Bereits vor einigen Jahren hat sie schon einmal an einer Miss-Wahl teilgenommen – sie genieße die Atmosphäre solcher Veranstaltungen, weil sie gerne Menschen kennenlerne und Freundschaften schließe. Fast alle haben auch Erfahrung als Profi- oder Amateurmodels.

Auch die Vorbereitungen waren wichtig – vor allem die Wahl der Kleider, wie das Trio Jaqueline Merbitz (24), Pia Lamottke (20) und Cheyenne Schacht (19) erzählte. Zumindest Jaqueline und Cheyenne haben dafür ausgiebige Shoppingtouren unternommen.

Zweimal mussten die Bewerberinnen über den Laufsteg: Einmal im Abendkleid, das nächste mal im luftigen Sommerkleidchen – letztere ersetzt den Auftritt im Bikini. Der fünfköpfigen Jury – unter ihnen auch die letztjährige Miss Germany Soraya Kohlmann – blieb nicht viel Zeit, sich ein umfassendes Bild der Kandidatinnen zu machen. Die Interviews und der Lauf über den schmalen Steg dauerten allenfalls drei bis vier Minuten.

Trotzdem steht am Ende fest: Lara Flatterich (22) ist die Siegerin udn darf sich als soclhe auf die Teilnahme an der Wahl zur Miss Germany im Februar 2019 freuen. Sie gewinnt neben Sachpreisen ein Vorbereitungscamp auf Fuerteventura, bei dem sie auf die Siegerinnen der anderen Bundesländer treffen wird.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen