zur Navigation springen

Minister Meyer gibt Startschuss für Sanierung der Straße in Pansdorf

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 01.Feb.2017 | 10:42 Uhr

Die seit Jahren marode und streckenweise auf Tempo 30 gedrosselte Landesstraße 309 in Pansdorf wird grundlegend saniert. Verkehrsminister Reinhard Meyer setzte dafür gestern gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Keller den ersten Spatenstich.

Wie Meyer sagte, ist das 4,2 Millionen Euro teure Bauvorhaben auf dem knapp 4,3 Kilometer langen Abschnitt rund um Pansdorf ursprünglich frühestens für das Jahr 2018 geplant gewesen. „Durch die zusätzliche Bereitstellung von Finanzmitteln und Personalressourcen, vor allem durch das IMPULS-Investitionsprogramm der Landesregierung, konnte das Bauvorhaben in das Jahr 2017 vorgezogen werden“, so Meyer. Es handele sich um eine vom Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr betreute Gemeinschaftsmaßnahme der Gemeinde, des Kreises, des Zweckverbandes Ostholstein und des Landes.

Die rund elf Monate dauernde Sanierungsphase werde zweifellos Beeinträchtigungen für die Anwohner bringen. Meyer sicherte zu, dass sämtliche Grundstücke während der Bauphase erreichbar bleiben, also auch Geschäfte und Unternehmen wie eine Gärtnerei. Die Sanierung werde in Abschnitten von bis zu 350 Metern Länge erfolgen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen