„Mini-Vielseitigkeit“ im Reiterpark

shz.de von
06. Mai 2015, 13:46 Uhr

Drei Disziplinen – Dressur, Springen und Geländereiten – machen für Vielseitigkeitsreiter den Reiz ihres Sport aus, aber auch den hohen Anspruch. Für junge Pferde ist eine vielseitige Eignungsprüfung Klasse A der erste Einstieg in die so genannte „Krone der Reiterei“, für junge Reiter kann es ein kombinierter Wettbewerb auf Niveau der Klasse E sein. Mit diesen beiden Prüfungsformen beginnt am Sonnabend im Reiterpark Süsel die Turniersaison, mehr als 50 Paare haben sich angemeldet.

Das Besondere an der
Prüfung: Alle drei Teilprüfungen werden kurz nacheinander abgefragt. In einer kleinen Gruppe wird zunächst eine Dressuraufgabe geritten, dann geht es einzeln über einige bunte Parcourssprünge und abschließend in einen Geländekurs mit festen Hindernisse, Wasserdurchritt und Graben. Die jungen Reiter müssen zudem beweisen, dass sie ihr Pferd oder Pony korrekt vorführen und vorstellen können. Am Sonnabendvormittag sind die jungen Pferde im Reiterpark unterwegs, am Nachmittag die jungen Reiter. Der Eintritt ist frei.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen