Mike Klukas kehrt zum TSV Neustadt zurück

Mike Klukas (rechts) setzt kehrt zum TSV Neustadt zurück. Hier etzt er in der Saison 2014/15 gegen den Sarauer Björn Eggers zur Flanke an.
Mike Klukas (rechts) setzt kehrt zum TSV Neustadt zurück. Hier etzt er in der Saison 2014/15 gegen den Sarauer Björn Eggers zur Flanke an.

shz.de von
02. Juni 2018, 21:57 Uhr

Auch in der vergangenen Saison kam der TSV Neustadt nicht mit einem Trainer aus. André Meyer wechselte von der Sportvereinigung Pönitz zum Gogenkrog. Als Co-Trainer von Helge Thomsen hatte Meyer erfolgreich in Pönitz gearbeitet. Meyer wollte Neustadt weiter entwickeln. Seine Mannschaft zeigte eine gute Hinrunde und lag mit 29 Punkten auf dem fünften Rang. Doch wieder einmal kam es zu vereinsinternen Unruhen, die den Trainer veranlassten, vorzeitig das Handtuch zu werfen.

Ein Schritt, den die Mannschaft bedauerte. Diesmal blieb dem Team jedoch eine unruhige Zeit erspart. Die Spieler blieben zusammen, arbeiteten gemeinsam und fanden mit dem A-Junioren-Trainer Alexander Kemper einen sachlichen Interimstrainer. Ihm wurde Tim Bollbrinker als Kapitän zur Seite gestellt. Kemper stellte den Ergebnisfußball in den Hintergrund, wollte auf dem Fundament aufbauen, das André Meyer gelegt hatte. Kemper setzte A-Jugendspieler ein und wollte vor allem den Spaß am Fußball wecken. Seine Taktik ging auf. Der Neustadt zeigte eine gute Rückrunde und landete am Ende mit 59 Punkten auf dem vierten Rang. Kemper stellte früh klar, dass er zur neuen Saison in die Organisation wechseln will.

Die Neustädter begaben sich auf die Suche nach einem neuen Trainer und mussten nicht weit reisen. Mit Christian Kamm und dessen Co-Trainer Jörg Schaumann wechselt das Trainerteam des BCG Altenkrempe nach Neustadt. Auch der erste Neuzugang steht bereits fest. Mike Klukas kehrt nach einem einjährigen Gastspiel vom Oldenburger SV zurück.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen