Mika Jokschat gewinnt zwei Wurftitel

Niklas Sagawe siegte im Diskuswerfen mit 40,17 Metern.
1 von 2
Niklas Sagawe siegte im Diskuswerfen mit 40,17 Metern.

shz.de von
30. Mai 2015, 13:32 Uhr

Die Leichtathleten haben am Mittwoch bei den Meisterschaften in den Wurfdisziplinen und der Langstrecke die ersten Kreistitel der Saison vergeben. Obwohl teilweise nur zahlenmäßig recht dünne Teilnehmerfelder am Start waren, gelangen den überwiegend jugendlichen Teilnehmern gute Ergebnisse. Die männlichen Jugendlichen und Kinder bilden im Landesvergleich weiterhin das stärkere Geschlecht. Kugelstoßen, Diskus- und Speerwerfen und die Langstrecken 2000, 3000 und 5000 Meter standen je nach Altersklasse auf dem Programm.

Bei herrlichem Frühlingswetter trumpfte Willem Babendererde vom TSV Ratekau im Kugelstoßen mit 13,90 und Diskuswerfen mit 38,90 Metern in seinem ersten U20-Jahr mit großen Weiten auf. Auch die Eutiner U16-Mehrkämpfer zeigten sich in guter Frühform. PSV-Talent Niklas Sagawe steigerte sich in der M15 mit der Kugel auf 12,27 Meter, warf den Diskus mit 40,17 Metern erstmals über 40 Meter und krönte seine Leistung mit 46,69 Metern mit dem Speer. Auch bei den Vierzehnjährigen gingen die Erfolge nach Eutin. Doppelmeister Mika Jokschat war mit 12,44 Meter bester Kugelstoßer knapp vor Ingmar Egwuatu, der 12,34 Meter erzielte, dafür das Diskuswerfen mit 38,62 Meter gewann. Den zweiten Sieg sicherte sich der Kugelstoßsieger mit dem Speer mit 36,76 Metern.

Auf seiner Heimanlage freute sich M13-Athlet David Kojellis vom TSV Grömitz über drei Wurftitel mit dem besten Ergebnis im Diskuswerfen, als er die Ein-Kilogramm schwere Scheibe auf 27,52 Meter schleuderte. Ebenfalls Dreifachsieger wurde Kjell Jokschat (PSV Eutin), der noch der Altersklasse M11 angehört.

In den weiblichen Klassen setzte sich bei den 15-Jährigen Rebekka Kojellis mit zwei Siegen mit der Kugel mit 8,87 und dem Diskus mit 23,05 Metern durch, während Lisa Horn(beide TSV Grömitz) mit 25,27 Metern beste Speerwerferin war. Besser machte es Rebekkas Schwester Johanna Kojellis in der W12, die alle Titel ihrer Altersklasse gewann. In der Altersklasse W13 freute sich Hanna Ehrich (PSV) über zwei Erfolge.

Die besten Leistungen über die Langstrecken gelangen den Jüngsten, denn hinter W11-Siegerin Anna Gehrmann (TSV Grömitz), die über 2000 Meter 8:29,3 Minuten lief, schafften drei weitere Kinder den Sprung in die Landesbestenliste. Schnellste Läuferin auf den fünf Runden war Wiebke Frank vom TSV Heiligenhafen, die sich in der Altersklasse W15 auf 7:25,4 Minuten steigerte.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen