Middelburg legt das Bewegungsbad trocken

von
09. Februar 2017, 17:35 Uhr

Da ist Verdruss programmiert: Die Leitung des DRK-Krankenhauses hat gestern offiziell eine dauerhafte Schließung des hauseigenen Schwimmbades mitgeteilt. Das festgestellte Ausmaß der Reparatur- und Sanierungsmaßnahmen sei so groß, dass es nicht mehr allein vom Krankenhaus finanziert werden könne. Die Gemeinde habe leider eine finanzielle Hilfe abgelehnt, heißt es in einer E-Mail der Krankenhausleitung. „Somit mussten wir die schwere Entscheidung treffen, das Bewegungsbad zu schließen.“

Das Schreiben ging an Praxen, Volkshochschule, Sportverein sowie andere Einrichtungen, die das Bewegungsbad zum Beispiel für Gesundheits- und Schwimmkurse genutzt haben. Als Alternative zum Bewegungsbad kündigte die Klinikleitung den „Aufbau eines Bewegungsparkes“ an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen